WERBUNG
 

Buch- & DVD-Tipps

Wieso? Weshalb? Warum? ProfiWissen 9: Altes Rom

Toller neuer Band aus der Reihe "Wieso? Weshalb? Warum? ProfiWissen" für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren. Hier gibt es spannende Einblicke in die Geschichte und die Kultur des Römischen Reiches sowie in das alltägliche Leben im alten Rom.

Was machten die Römer eigentlich in ihrer Freizeit? Was geschah in Pompeji? Was geschah im Kolosseum? Und wie lebten die Kinder im alten Rom? Auf alle diese Frgen und noch viele mehr findet man hier Antworten. Die Zeichnungen, Kästen mit "Spezial-Wissen", Karten, Fotos und natürlich die ausklappbaren Entdecker-Seiten machen das Buch zu einer wahren Fundgrube.

Einfache Experimente laden außerdem zum Mitmachen ein. Da kann man ein MosaikEin Bild, das aus vielen kleinen
Steinchen kunstvoll zusammengesetzt
wird. Sehr beliebt bei den Römern.
Schmückte oft Fußböden.
legen, eine Bulla basteln oder eine römische Nachspeise nachkochen.

Wieso? Weshalb? Warum? ProfiWissen 9: Altes Rom
Ravensburger 2014
Empfohlen ab 8 Jahren

Marcus Gladiator

Marcus ist 10 Jahre alt, als er nach einem Überfall auf den Hof seiner Familie verschleppt  wird. Als Sklave kommt er schließlich in eine GladiatorMann, der im Amphitheater gegen einen
anderen Mann oder gegen ein wildes Tier
kämpfte.
enschule und wird zum Kämpfer ausgebildet. Doch Marcus hat ein Ziel: Er will den Tod seines Vaters rächen und seine Mutter wiederfinden. Der mächtige General Pompeius soll ihm dabei helfen. Wird er das schaffen?

"Kampf für Freiheit" ist der erste Band einer Serie um Marcus. Er spielt im Jahr 61 v. Chr. und lässt die römische Gesellschaft dieser Zeit lebendig werden.

Simon Scarrow: Marcus GladiatorMann, der im Amphitheater gegen einen
anderen Mann oder gegen ein wildes Tier
kämpfte.
- Kampf für Freiheit
.
arsEdition
.
Empfohlen ab 10 Jahren

Das Leben der Kinder im alten Rom

Anders als sonst üblich wird in diesem Buch das Leben von Kindern in den Mittelpunkt gestellt. Es geht um Carilla, die Tochter eines Weinhändlers, um Aemilius, den Sohn eines Bauern, und um Septentrion, einen 12-jährigen Sklaven. Kleine Geschichten aus ihrem Alltag werden erzählt. Daneben erfahrt ihr in mehreren Kapiteln, wie das Leben eines Kindes im alten Rom aussah. Was passierte bei einer Geburt, wie wurden Kinder ernährt und gekleidet, womit spielten sie, gingen sie zur Schule? Auf alle diese Fragen findet ihr Antworten in diesem Buch.

Das Leben der Kinder im alten Rom. Knesebeck 2006.


Julius Cäsar

© Loewe

Seine außergewöhnliche Gestaltung macht dieses Buch zu einem echten Hingucker. Jede Doppelseite ist einem bestimmten Thema gewidmet, z. B. der Kindheit und Jugend Cäsars und wie man allgemein im alten Rom heranwuchs. Auch Cäsars Weg in die Politik, seine Feldzügen und natürlich das AttentatAnschlag auf das Leben anderer Menschen.
Oft handelt es um Anschläge, die einen
politischen oder auch religiösen
Hintergrund haben. Oft sind Politiker
Ziele von Attentaten.
auf ihn werden anschaulich erklärt. Das Besondere aber sind die vielen kleinen Effekte: Es lassen sich Klappen öffnen, eine Geheimschrift entziffern oder Bilder durch Ziehen oder "Wackeln" verändern. Ein tolles Buch, an dem Groß und Klein viel Spaß haben!

Susanne Rebscher: Julius Cäsar. Loewe Verlag. Empfohlen ab 11 Jahren.

Wissen mit Links: Altes Rom

Zu der Reihe "Wissen mit Links" gehört auch ein Buch über das alte Rom. Das Besondere ist, dass auf der dazugehörigen Website zu allen Themen Links angeboten werden. So kann man sich gezielt weiter informieren.

Aber auch das Buch steckt voller Wissen. Es ist geeignet für Schüler ab 10 Jahren. Viele Fotos veranschaulichen die Texte. Ihr erfahrt alles über die Kaiser, die römische Kunst, das Familienleben, Kleidung und Mode, den römischen Kalender, die römischen Götter und vieles mehr. Ein Kapitel widmet sich auch den Kindern im alten Rom.

Peter Chrisp: Altes Rom. Dorling Kindersley 2008.

Alltagsleben damals. Altes Rom

Der Alltag der Menschen im alten Rom steht im Mittelpunkt. Zu den Themen wie Bäder, Kolosseum, Rennen, Handwerk, Kinder, Märkte oder Bauwesen gibt es jeweils eine Einleitung und mehrere weitere Texte zur Erläuterung. Zeichnungen verdeutlichen die Texte anschaulich. Besonder schön in diesem Buch sind die durchsichtigen Aufklappfolien. So lassen sich die ThermeÖffentliche Badeanstalt der Römer.n, das Kolosseum und römische Häuser von innen und außen betrachten.

Neil Grant: Alltagsleben damals. Altes Rom. Tessloff 2002.

Das Leben der Kinder in Pompeji

Dieses Buch wird aus der Sicht des 12-jährigen Lucius erzählt. Er lebt als Sohn eines Bäckers in Pompeji. Er geht zur Schule, besucht mit seinem Großvater die ThermeÖffentliche Badeanstalt der Römer.n, trifft sich mit seinem Freund Marcellus und lebt ein ganz normales Leben in einer Stadt des römischen Reiches.

Nicht ganz so normal verläuft dann aber der 24. August im Jahre 79. An diesem Tag nämlich bricht der Vesuv aus. Was Lucius an diesem Tag erlebt und wie es ihm und seiner Familie ergeht, erfahrt ihr natürlich ebenfalls in diesem Buch. Auch die schönen Abbildungen laden zum Blättern ein.

Gérard Coulon: Das Leben der Kinder in Pompeji. Knesebeck 2007.

Antike: Die Welt der Ägypter, Griechen und Römer

Nicht nur von den Römern, auch von den Ägyptern und Griechen handelt das informative Buch der Ars Edition. Kleinere Kapitel befassen sich außerdem  mit den Sumerern und dem Volk IsraelIsrael befindet sich auf einer
Landbrücke zwischen Asien und Afrika.
Er grenzt an Syrien, den Libanon,
Jordanien und „gypten.
. Das ist besonders schön, weil diese selten in Kinderbüchern behandelt werden. Viele schöne Zeichnungen, deren Elemente erläutert werden, ergänzen die Texte. So wird die Kleidung eines Kaisers, die Sage vom Trojanischen Pferd oder die Bauweise einer römischen Villa sehr schön veranschaulicht. Comics über zwei bis drei Seiten zeigen zum Beispiel das Leben im Palast von Theben oder Cäsars Sieg über Vercingetorix.

Catherine Loizeau: AntikeDer Begriff Antike (von lateinisch:
antiquus, deutsch: „alt“,
„hergebracht“) bezeichnet
die Epoche des Altertums im
Mittelmeerraum.
: Die Welt der Ägypter, Griechen und Römer. Ars Edition 2007.

Abenteuer im alten Rom

In diesem Buch wurde ein Comic geschickt mit Sachwissen verbunden. Während in den Bildern am Seitenrand die Geschichte von Publius und Sabina erzählt wird, stehen in der Mitte passende Informationen, zum Beispiel zum Militär, Reisen im Reich, Sklaverei, Arm und Reich oder das Rechtssystem. Zeichnungen geben Auskunft über verschiedene Räume einer Villa oder Gebäude in Rom.

Stewart Ross: Abenteuer im alten Rom: Eine spannende Geschichte um Sklaverei und Flucht. Comic. Geschichte. Wissen. Dorling

WAS IST WAS: Das alte Rom

Der "Was ist was"-Band Nr. 55 "Das alte Rom" stellt in bewährter Weise Fragen zum Thema in den Vordergrund. Dadurch unterscheidet es sich schon in seiner Konzeption von anderen Rom-Büchern.. Ungewöhnlich und spannend sind aber auch die einzelnen Fragen, die gestellt werden, zum Beispiel "Was kannten die Römer von der Welt?", "Welche Schiffstypen gab es?", "Gab es den Cäsarenwahn?" oder "Warum wurde Rom zur Papststadt?". Übersichtlich und hilfreich ist auch die Zeittafel am Schluss des Buches.

Ernst Künzl: Was ist was - Das alte Rom. Tessloff Verlag 2000.

Der Sohn des Gladiators. Ein Mitratekrimi

"Der Sohn des GladiatorMann, der im Amphitheater gegen einen
anderen Mann oder gegen ein wildes Tier
kämpfte.
s" ist ein spannender Krimi für alle ab 10 Jahren. Er spielt zu Zeiten Cäsars, der gerade siegreich aus Gallien zurückkehrt. Cornelia, beobachtet beim Triumphzug merkwürdige Gestalten und findet ein Stück PapyrusDer Vorläufer unseres Papieres.
Schreibmaterial, das aus den Fasern der
Papyrusstaude gewonnen wurde.
- eine Schatzkarte. Zusammen mit ihrem Bruder Titus und den Freunden Gaius und Publius löst sie das Rätsel. Der Leser erfährt nebenbei, wie man im alten Rom lebte. Schauplätze sind neben dem Wohnhaus auch der CircusEine längliche Bahn mit einer Arena.
Dort fanden in Rom Wagenrennen statt.
Maximus und das ForumPlatz in einer römischen Stadt, der den
Mittelpunkt des öffentlichen Lebens
darstellte. In Rom gab es mehrere Foren,
das Forum Romanum war das bekannteste.
Romanum. Das Tolle: Auch der Leser darf mit raten. Mal gibt es etwas in den Zeichnungen zu suchen, mal sind Fragen zu beantworten.

Franjo Terhart: Der Sohn des GladiatorMann, der im Amphitheater gegen einen
anderen Mann oder gegen ein wildes Tier
kämpfte.
s. Ein Mitratekrimi aus dem alten Rom. Dtv junior 2007.

Eine Stadt wie Rom: Planen und Bauen in der römischen Zeit

Auch wenn dieses Buch auf den ersten Blick ein wenig altmodisch und mit seinen Schwarz-Weiß-Zeichnungen nicht so anprechend wirkt - es enthält eine wahre Schatzgrube an Informationen zu den baulichen Errungenschaften der Römer. Anhand einer fiktiven Stadt namens Verbonia wird erläutert, wie die Römer eine Stadt anlegten, wie sie Straßen, AquäduktBauwerk der Römer zum Transport von
Wasser.
e, Häuser oder Tempel bauten.

David Macaulay : Eine Stadt wie Rom: Planen und Bauen in der römischen Zeit. Sauerländer 2007.

Wissen erleben: das alte Rom

Während viele Sachbücher vor allem das Leben im alten Rom beleuchten, widmet Simon Adams auch der Geschichte Roms recht viel Platz. Die Entwicklung Roms wird ausführlich behandelt, verdeutlicht durch großformatige Bilder. Im zweiten Teil dreht sich dann alles um das Leben zur Kaiserzeit. Straßem, Grenzanlagen, die Wasserversorgung, Stadt- und Landleben heißen einige der Kapitel. Der dritte Teil schließlich handelt von dem Ende Roms. Jedes Kapitel endet mit einer praktischen Zusammenfassung.

Simon Adams: Wissen erleben: das alte Rom: Zwischen Blütezeit und Untergang. ArenaLateinisch "Sand". Ein mit Sand
bedeckter Platz im Amphitheater oder
einem Circus.
2006.

So lebten die Römer. Kaiser, Bürger, Gladiatoren

Viele Informationen für jüngere Leser enthält dieses Buch aus der Reihe "Die Welt entdecken". Das Format ist klein, die Schrift groß, dazu gibt es viele Zeichnungen. Ihr erfahrt, wie reiche Römer lebten, was ein AquäduktBauwerk der Römer zum Transport von
Wasser.
ist und wie man eine TogaKleidungsstück des römischen Bürgers.
Der Stoff wurde über der Tunika
getragen.
band. WagenrennenEine beliebte Sportart im alten
Griechenland und Rom. Wagenrennen wurden
mit Streitwagen durchgeführt, die mit
zwei oder vier Pferden bespannt wurden.
und GladiatorMann, der im Amphitheater gegen einen
anderen Mann oder gegen ein wildes Tier
kämpfte.
enkämpfe sind weitere spannende Themen. Zum Selberlesen ab 6 Jahre, aber auch zum Vorlesen geeignet!

So lebten die Römer. Kaiser, Bürger, GladiatorMann, der im Amphitheater gegen einen
anderen Mann oder gegen ein wildes Tier
kämpfte.
en. Ravensburger.

Sehen. Staunen. Wissen. Das Alte Rom

Viele Fotos gibt es in diesem Buch zu sehen. Zu jedem Thema erfahrt ihr in einem längeren Text Grundlegendes, weiteres wird dann in kleineren Texten mit jeweils mindestens einem Foto erklärt. Schön: Es geht nicht nur um Brot und Spiele, WagenrennenEine beliebte Sportart im alten
Griechenland und Rom. Wagenrennen wurden
mit Streitwagen durchgeführt, die mit
zwei oder vier Pferden bespannt wurden.
, Handel oder die LegionDie größte Einheit der römischen
Armee. Eine Legion bestand aus 4000 bis
6000 Soldaten.
äre, sondern auch um die Frauen, die Kinder und das Familienleben der Römer. Ebenfalls sonst selten behandelt: Kochen und Schreiben. Aßen die Römer tatsächlich Siebenschläfer mit Honig?

Simon James: Sehen. Staunen. Wissen. Das Alte Rom. Kultur und Alltagsleben einer faszinierenden Epoche. Gerstenberg 2003.




WERBUNG
 

Binäre Optionen Strategie