WERBUNG
WERBUNG
 

Spätantike

WERBUNG
von 284 bis 476
Kaiser Honorius auf einem Gemälde: Er interessiert sich mehr für seine Hühner als für die Nachricht vom Fall Roms unter den Goten

Kaiser Honorius auf einem Gemälde: Er interessiert sich mehr für seine Hühner als für die Nachricht vom Fall Roms unter den Goten

Im Jahre 284 kam Diokletian an die Macht. Damit begann die späte Kaiserzeit. Man setzt hier auch den Beginn der Spätantike. Das große römische Reich begann zu zerbröckeln. Schließlich wurde es in West- und Ostrom geteilt. Während Westrom 476 unterging, lebte Ostrom als Byzantinisches ReichAus Ostrom entwickelte sich das
Byzantinische Reich. Hauptstadt war
Konstantinopel, das vorher Byzanz hieß,
heute Istanbul (Türkei).
weiter.




WERBUNG