WERBUNG
WERBUNG
 

Buch- & DVD-Tipps

James Cook - Die Suche nach dem Paradies

Im August 1768 bricht James Cook auf seinem Schiff, der Endeavour, auf, um das sagenhafte Südland zu finden, das noch kein Mensch gesehen oder gar betreten hat. So lautete sein Geheimauftrag. Gab es doch zu dieser Zeit einen heftigen Wettkampf der verschiedenen europäischen Nationen, diesen unbekannten Kontinent zu finden.

James Cook fand diesen Kontinent zwar nicht, aber dafür einiges anderes. Der berühmte Seefahrer war gleichzeitig Forscher und ein genialer KartographKartographen zeichnen genaue Land- oder
Seekarten auf.
. Seine Lebensgeschichte, seine einfache Kindheit und sein Aufstieg zum Kommandanten sind genauso Thema wie seine Seefahrten, die ihn so berühmt gemacht haben. So erfährst du einiges über die Kulturen, die Cook entdeckt hat und die Menschen, denen er begegnete: über die Maori auf Neuseeland oder die Aborigines, die in Australien leben.

Fotos und Zeichnungen sowie kleine Infokästen machen das Stöbern in diesem Buch zu einer kurzweiligen Sache.

Wenn du übrigens lieber hörst als liest, das Buch liegt auch als spannendes Hörbuch vor.

Maja Nielsen, James Cook, die Suche nach dem Paradies, Reihe Abenteuer & Wissen, Gerstenberg Verlag, auch als Audio CD

Die großen Entdeckungsreisen

Die großen Entdeckungsreisen entführen dich auf Entdeckungsreise mit bekannten Entdeckern wie Kolumbus und Magellan oder Vasco da Gama. Du erfährst aber auch einiges über all die "kleinen Leute", die sonst in der großen Weltgeschichte gar nicht vorkommen.

Dazu zählen zum Beispiel der 15-jährige Ganahi, der in den Bergwerken von Mexiko schuften muss, seit die Spanier das Land erobert haben. Oder den malaiiischen Sklaven names Heinrich, der von Magellan gekauft wurde und mit ihm um die Welt segelte. Oder den jungen brasilianischen Königssohn Essomericq, der nach Frankreich reiste.

Alle diese erfundenen Geschichten zeigen dir, dass es nicht nur berühmte Entdecker gab, sondern auch viele weniger bekannte Menschen, deren Schicksal durch die Entdecker beeinflusst wurde. Und leider nicht nur im guten Sinne! Ab 8 Jahren.

Brigitte Coppin, die großen Entdeckungsreisen, Weltgeschichte für junge Leser, Knesebeck Verlag

David Livingstone - Das Geheimnis der Nilquellen

© Gerstenberg

Wo liegen bloß die Quellen des Nils? Das fragte man sich seit Jahrhunderten. Zwei Forscher zerstritten sich sogar über diese Frage. 1866 machte sich der berühmte Afrikaforscher David Livingstone auf, das Rätsel um den Nil zu lösen. Auf seiner Expesition verschwand er spurlos... Erst fünf Jahre später wurde er gefunden...

Und noch einmal rund 150 Jahre später leitet der Abenteurer Neil McGrigor eine moderne ExpeditionReise in eine entlegene und schwierige
Gegend.
, um die Nilquellen endlich zu finden. Er berichtet in diesem Buch von seiner gefährlichen Reise. Sie beginnt an der Mündung des Nil im Mittelmeer und führt zu faszinierenden Landschaften und lebensbedrohlichen Situationen im Angesicht von Stromschnellen, Krokodilen und bewaffneten Rebellen.

Das schöne Buch aus der Reihe "Abenteuer - Maja Nielsen erzählt" wurde zum 200. Geburtstag David Livingstones 2013 neu aufgelegt. Neben wunderschönen neuen Fotos aus Afrika enthält es informative Kästen, die Hintergründe aufdecken und erklären.

Maja Nielsen: David Livingstone - Das Geheimnis der Nilquellen. Gerstenberg 2013. Empfohlen ab 8 Jahren.

Humboldt und die wahre Entdeckung Amerikas

Arena

In der Rolle von Alexander Humboldt erzählt Andreas Venzke in diesem Buch aus der Reihe "Arena Bibliothek des Wissens" das Leben des großen Forschers. Gerade dadurch wird es besonders lebendig und anschaulich.

Die erzählenden Kapitel werden ergänzt durch Sachkapitel, die wissenswerte Hintergrundinformationen liefern, z.B. was Neptunisten und Vulkanisten sind, warum Humboldt auch der zweite Kolumbus genannt wird oder wer Alexanders Bruder Wilhelm war.

Ein Glossar und eine Zeittafel helfen bei schwierigen Wörtern und der zeitlichen Einordnung weiter.

Andreas Venzke: Humboldt und die wahre Entdeckung Amerikas. ArenaLateinisch "Sand". Ein mit Sand
bedeckter Platz im Amphitheater oder
einem Circus.
. Empfohlen ab 10 Jahren.

Arktis und Antarktis

Wenn du noch jünger bist, kannst du im Buch "Arktis und Antarktis" ganz viel über diese besonderen Gebiete der Erde erfahren. Leben dort überhaupt Menschen? Wie sehen die Tiere aus, die sich dort tummeln und wie kann man hier überleben? Was ist nun eigentlich ein Eisberg und wie entsteht er?

Kurze Kapitel mit ganz vielen Fotos helfen dir, einen Eindruck dieser entfernten Regionen unserer Erde zu bekommen. Kleine Pinguine findest du hier ebenso wie starke Eisbären und treue Schlittenhunde. Alles in allem ein Buch zum Schmökern und Lernen für Kinder ab 8 Jahren.

Lorrie, Mack, Arktis und Antarktis, Dorling Kindersley

WAS IST WAS: Entdecker und ihre Reisen

Ganze Kontinente waren in Europa einst unbekannt. Fahrten über das Meer dauerten wochenlang und die Seemänner hatten Angst vor unbekannten Gefahren. Von diesen Zeiten berichtet der Was-ist-was-Band 5.

Er erzählt von den ersten Entdeckern, den Wunderländern im Orient und ihren Schätzen. Warum Kolumbus nach Westen segeln wollte, wird genauso geklärt wie die Frage, wer als Erster die Erde umsegelte. Ein Kapitel widmet sich der Erforschung Afrikas, ein anderes erklärt die Navigation„Steuermannskunst“ zu
Wasser, zu Land und in der Luft.
Einhaltung des Kurses und
Standortbestimmung.
auf See.


Rainer Köthe: Was ist was - Entdecker und ihre Reisen. Band 5. Tessloff 2010.

Wer war das? Abenteurer und Entdecker

"Wer war das?" ist eine Entdeckungsreise in die Welt der Entdecker. Jedem Kapitel steht diese Frage voran. Vielleicht kommtst du ja gleich drauf, um wen es sich handeln könnte? Wenn nicht, spätesten, nachdem du das Kapitel gelesen hast, bist du schlauer. 

"Wer war das" liefert dir vor allem Hintergrundwissen. Wie haben die Entdecker gelebt? Wer waren sie? Wer waren ihre Elteren und wo kamen sie her? Viele kleine abgeschlossene Geschichten über die berühmten Entdecker, deren Namen du schon gehört hast. Aber du findest auch den ein oder anderen nicht ganz so bekannten Namen und die Person, die dahinter steht. Gerade diese Geschichten sind oft spannend, weil sie nicht so oft schon erzählt wurden. 

Die Geschichte der Entdecker ist nicht nur die Geschichte der europäischen Seefahrer, sondern auch auf anderen Kontinenten der Erde lebten Menschen, die sich aufmachten, neue Horizonte zu finden und fremde Kulturen kennen zu lernen. Diesen begegnest du auch in diesem Buch. 

Dieses Buch eignet sich für Leserinnen und Leser ab 10 Jahren, aber durchaus auch für solche Leser, die sich schon für erwachsen halten.

Christine Schulz-Reiss, Wer war das? - Abenteuer und Entdecker, Loewe Verlag

Entdecker und Entdeckungen

Wer waren die ersten Entdecker? Schon die ersten Menschen waren eigentlich Entdecker, denn sie mussten sich ständig auf den Weg machen, um Neues zu entdecken. Ägypter, PhönizierDie Phönizier waren ein semitisches
Volk des Altertums, das hauptsächlich
im Bereich des jetzigen Libanons und
Syriens an der Mittelmeerküste lebte.
Sie betrieben Handel, gründeten viele
Kolonien und führten die erste Form des
europäischen Alphabets ein.
, Griechen und Römer machten sich ebenso immer wieder auf die Suche und wurden so nebenbei auch zu Entdeckungsreisenden.

Auch die Chinesen waren große Entdecker, die mit ihren gigantisch großen Schiffen die Ozeane bereisten. Nicht vergessen werden dürfen die Wikinger und auch in Arabien gab es Entdecker. Die großen Entdeckernamen dürfen in diesem reich bebilderten Buch nicht fehlen. von Marco Polo über Kolumbus, Magellan und Cortés, Drake und Cook bis in das Innere von Afrika geht die Reise. 

Das Bilderbuch liefert dir wichtige Kurzinformationen. Es macht Spaß darin zu blättern und viele wichtige Ereignisse kommen hier zu Wort und zu Bild. Auch die berühmten Entdeckerinnen werden nicht vergessen, denn die gab es ja auch! Es eignet sich auch schon gut für jüngere Kinder ab 7 Jahren.

Penny Clarke, Entdecker und Entdeckungen, die Abenteuer dieser Welt, moses Verlag

 

Die großen Entdecker

Dieses Buch aus der Reihe "Sehen. Staunen. Wissen" handelt von den großen Entdeckern und ihren Reisen. Informative Texte und viele schöne Fotos erzählen von den Seereisen der PhönizierDie Phönizier waren ein semitisches
Volk des Altertums, das hauptsächlich
im Bereich des jetzigen Libanons und
Syriens an der Mittelmeerküste lebte.
Sie betrieben Handel, gründeten viele
Kolonien und führten die erste Form des
europäischen Alphabets ein.
bis zur Erkundung des Weltraums und der Tiefsee.

Berühmte Entdecker wie Leif Erikson, Christoph Kolumbus, David Livingstone und Robert Scott werden vorgestellt. Auch dem Leben auf See und der Kunst der Navigation„Steuermannskunst“ zu
Wasser, zu Land und in der Luft.
Einhaltung des Kurses und
Standortbestimmung.
sind einzelne Kapitel gewidmet.

Rupert Matthews: Die großen Entdecker: Die bedeutendsten ExpeditionReise in eine entlegene und schwierige
Gegend.
en vom Altertum bis heute. Gerstenberg 2009.

Die wunderbaren Reisen des Marco Polo

Die spannende Reise des Marco Polo durch den fernen Osten, seine 16 Jahre in China und Marcos Rückreise nach Venedig werden in diesem Buch anschaulich erzählt.

Wie sah es am Hofe des Großkhans Kublai Khan aus? Was wussten die Europäer überhaupt über China, über die Mongolen und deren Herrscher? Wie lebten die Mongolen und welche Bedeutung hatte der BuddhismusVon Siddharta Gautama im 6. Jahrhundert
v. Chr. in Nordindien begründete
Religion.
? Hier findest du neben einer kurzweiligen Erzählung auch Antworten auf viele Fragen. Die Geschichten werden von sehr schönen Illustrationen begleitet. Auch ein tolles Buch zum Verschenken! Für Kinder ab 9 Jahren.

Anke Dörzapf, Claudia Lieb, Die wunderbaren Reisen des Marco Polo, Gerstenberg Verlag

Kühne Abenteurer und furchtlose Entdecker

Von  den frühen PhönizierDie Phönizier waren ein semitisches
Volk des Altertums, das hauptsächlich
im Bereich des jetzigen Libanons und
Syriens an der Mittelmeerküste lebte.
Sie betrieben Handel, gründeten viele
Kolonien und führten die erste Form des
europäischen Alphabets ein.
n über Marco Polo, Kolumbus und Magellan, den Süd- und Nordpol, Afrika und Australien geht es weiter bis in die Tiefsee und in das Weltall. 20 spannende Entdeckergeschichten warten auf Entdeckung. Hier geht es einmal quer durch die spektakulären ExpeditionReise in eine entlegene und schwierige
Gegend.
en der Menschheit. So lautet der Untertitel.

Mit Heinrich Schliemann reist du nach Troja und mit Howard Carter nach Ägypten. Mit Jacques Picard geht es auf den Meeresgrund und mit Juri Gagarin startetest du ins All. Zu entdecken gibt es schließlich nicht nur Kontinente und ferne Länder, sondern auch untergegangene Kulturen und ferne Sonnensysteme. Kurzweilig, informativ und spannend kommt das Buch aus der Jugendbrockhaus-Reihe daher und macht nicht nur jungen Leserinnen und Lesern Spaß.

Bernd Flessner, Kühne Abenteurer und furchtlose Entdecker, Beltz & Gelberg

Der Schiffsjunge der Santa Maria

"Der Schiffsjunge der Santa Maria" erzählt das spannende Abenteuer von Luis, der sich in Palos auf das Schiff des Christoph Kolumbus schleicht und zum Schiffsjungen auf dem berühmten Schiff des Seefahrers wird. Neben der mitreißenden Geschichte gibt es Erläuterungen und Zeichnungen. So ist zu erfahren, was eine Karacke ist, wo Zipangu liegen soll, wer Kolumbus eigentlich war und was wir Martin Waldseemüller zu verdanken haben. Wenn du wissen willst, wie es Luis auf der Santa Maria erging und was er erlebte, als endlich Land in Sicht kam, solltest du zu diesem Buch greifen!

Frank Schwieger: Der Schiffsjunge der Santa Maria: Ein Abenteuer mit Christoph Kolumbus. DTB 2009.

Der Untergang des Aztekenreichs

Das Buch "Der Untergang des Aztekenreichs - Die Spanier erobern Mexiko" ist leider nicht mehr im Buchhandel erhältlich, aber vielleicht bekommst du es in der Bücherei oder kannst es gebraucht erwerben. Die vielen Zeichnungen geben einen sehr schönen Überblick über die Kultur, Gesellschaft und Religion der Azteken sowie über die Eroberung ihres Reiches durch die Spanier.

Melanie und Christopher Rice: Der Untergang des Aztekenreichs - die Spanier erobern Mexiko. Gerstenberg 2000.




WERBUNG