WERBUNG
 

... der Kakao?

WERBUNG
Frucht und Samen des Kakaobaums

Frucht und Samen des Kakaobaums


Früchte des Kakaobaums

Früchte des Kakaobaums


Kakaopulver

Kakaopulver


Woran denkst du bei Kakao? An ein leckeres Getränk aus Kakaopulver und Milch, wahlweise heiß oder kalt? Stell dir vor, ohne die Azteken würden wir es gar nicht kennen! Und damit auch keine Schokolade!

In Mittelamerika nämlich wurde die Kakaopflanze zuerst angebaut. Aus den Kakaobohnen stellten die Olmeken, die Maya und die Azteken ein Getränk her, eben den Kakao. Der war aber damals gar nicht süß wie heute, sondern eher bitter und salzig. Man mischte Kakao, Wasser, Vanille, Cayennepfeffer und Salz. Die Kakaobohnen wurden außerdem als Opfergabe an den Gott Quetzalcoatl verwendet und sogar als Zahlungsmittel.

Das Wort Kakao ist auch aztekisch. Es wird von cacahuatl abgeleitet. Das Getränk, das auch schon die Maya aus den Kakaobohnen zubereiteten, wurde chocolatl genannt, also .... Schokolade! Eigentlich bedeutet das "bitteres Wasser" (xococ = bitter, atl = Wasser)...

Nachdem sie das Aztekenreich erobert hatten, brachten die Spanier den Kakao mit nach Europa. Als Stärkungsmittel kam es im 17. Jahrhundert auch nach Deutschland. Bei den Adelsfamilien kam es rasch in Mode, nachdem man es gesüßt trank. Kakao war auch so teuer, dass nur reiche Leute ihn sich leisten konnten. Tafelschokolade gibt es erst seit dem 19. Jahrhundert.

Das Hauptanbaugebiet für Kakao liegt heute in Afrika.




WERBUNG