WERBUNG
WERBUNG
 

Die Sumerer

WERBUNG
von 3800 v. Chr. bis 2300 v. Chr.
Tontafel

Tontafel

Wer waren die Sumerer?

Die Sumerer wanderten im Laufe des 4. Jahrtausends v. Chr. in Mesopotamien ein. Sie prägten die mesopotamische HochkulturGemeinschaft von Menschen, die in frühen
Zeiten eine fortschrittliche und weit
entwickelte Kultur schufen. Merkmale sind
z. B. Städte, Schrift, Kunst und eine
eigene Staatsform.
entscheidend. Aus kleinen Dörfern, die sie zunächst entlang des Flusses Euphrat erbauten, entstanden große Städte wie Ur, Lagasch oder Uruk, in denen die Mehrzahl der Menschen lebte. In den großen Städten errichteten sie Tempelbauten, die sie ZikkuratTempelpyramide in Mesopotamien.e nannten.

Außerdem entwickelten die Sumerer eine Technik, mit der sie die Felder künstlich bewässern konnten. Das wurde notwendig, weil die Bevölkerung immer schneller anwuchs und deshalb mehr Nahrungsmittel produziert werden mussten. Mit dem Bewässerungsfeldbau konnte auch in trockenen Gebieten Ackerbau betrieben werden.

Ein weiterer Meilenstein in der Geschichte der Sumerer war die Erfindung der Keilschrift, die als Vorläufer vieler anderer Schriften gilt.

Den Sumerern wird außerdem ein großes Wissen im Bereich der Astronomie zugeschrieben. Man vermutet, dass sie bereits mehrere Planeten kannten.



WERBUNG