WERBUNG
WERBUNG
 

Von Sargon bis Hammurabi

WERBUNG
von 2334 v. Chr. bis 1700 v. Chr.
Bildnis von Sargon von Akkad

Bildnis von Sargon von Akkad

Sargon und das Reich von Akkad

Es sprach sich bald herum, dass die Sumerer sehr reich waren und das lockte andere Völker nach Mesopotamien. Darunter waren auch Nomaden, die um 2340 v. Chr. ein Reich mit der Hauptstadt Akkad errichteten.

Der Herrscher diese Reiches hieß Sargon von Akkad und beherrschte von da ab ganz Sumer. Außerdem dehnte er das Reich bis in die Nachbarregionen Mesopotamiens aus. So entstand das erste Großreich der Geschichte. Die Sumerer und die Nomaden verschmolzen zu einer einheitlichen mesopotamischen Kultur.

Aber das Ende des Reiches von Akkad nahte. Um 2200 v. Chr. wurde es vom Bergvolk der Gutäer besiegt und die sumerischen Staaten gewannen wieder an Macht.

Die III. DynastieEine Dynastie ist eine Abfolge von
Herrschern aus einer Familie.
von Ur

Urnammu war ein sumerischer König aus der in Mesopotamien gelegenen Stadt Ur. Er begründete die III. DynastieEine Dynastie ist eine Abfolge von
Herrschern aus einer Familie.
von Ur. Sein bedeutendstes Werk ist der „Codex Urnammu“, die älteste bekannte Gesetzessammlung.
Wir wissen von dieser Sammlung, weil sie auf alten Tontafel-Kopien entdeckt wurde. Die Inschrift enthält Angaben zum Strafrecht, Ehe- und Familienrecht oder auch zur Felderbewirtschaftung.

Hammurabi und das Altbabylonische Reich

Das Volk der Babylonier wurde immer mächtiger. Ihr Herrscher hieß König Hammurabi und er bestieg 1729 v. Chr. den Thron. Er unterwarf die Königreiche von Larsa, Eschnunna, Mari und AssyrienAssyrien war eine Landschaft im
nördlichen Mesopotamien, insbesondere am
mittleren Tigris.
und begründete das altbabylonische Reich. Hammurabi regierte 42 Jahre lang, aber nach seinem Tod zerfiel das Reich und die Stadt Babylon musste Unterdrückung und Zerstörung erleiden.

Wie die DynastieEine Dynastie ist eine Abfolge von
Herrschern aus einer Familie.
von Ur wurde auch Hammurabi durch seine Gesetzestexte berühmt, dem Codex Hammurabi. Hammurabis Ziel war es, dass im Land Gerechtigkeit herrschte und die Schwachen nicht von den Starken unterdrückt wurden. Die Texte wurden in akkadischer Sprache in große Steinstelen gemeißelt und an verschiedenen Orten im Königreich aufgestellt. Der in drei Teile zerbrochene Stein steht heute restauriert im Museum Louvre in Paris.



WERBUNG