WERBUNG
WERBUNG
 

Völkerwanderung

von 375 bis 568

Um 375 n. Chr. begann der so genannte Hunnensturm und viele germanische Völker flohen aus Angst vor den Hunnen in Richtung Westen. Die darauf folgenden Wanderungszüge verschiedener Völker und Stämme wird als Völkerwanderung bezeichnet, ein Begriff der allerdings erst sehr viel später innerhalb der Geschichtsforschung geprägt wurde.

Die Hunnen vertrieben die germanischen Stämme, die sich in Mitteleuropa niedergelassen hatten, gewaltsam ins Weströmische Reich. Viele Volksgruppen mussten in Folge ihre ursprünglichen Siedlungsgebiete verlassen. 

Aus dieser Völkerwanderung entstanden viele germanische Königreiche. Am Ende stand die Errichtung eines fränkischen Großreiches.

Auf der Karte siehst du, wie die Wanderungsbewegungen während der Völkerwanderungszeit ausgesehen haben. Du erkennst die verschiedenen germanischen Stämme, die auf der Flucht vor den Hunnen in das Weströmische Reich eingefallen sind.




WERBUNG