WERBUNG
WERBUNG
 

Spätmittelalter

Lebkuchen backen

Lebkuchen wurden schon im Mittelalter gebacken. Man nennt sie auch Honigkuchen, weil sie mit Honig gebacken werden, oder Pfefferkuchen. Pfeffer ist aber keiner drin. Der Name wurde ihm gegeben, weil verschiedene Gewürze wie Anis, Nelken oder Kardamom in den Teig kommen. Und die waren früher sehr kostbar, genauso wie der Pfeffer.


So kannst du selber Lebkuchen backen:




Du brauchst:


  • 250 g Zucker
  • 250 g Honig
  • 50 g Marzipan
  • 150 g gemahlene Mandeln
  • abgeriebene Zitronenschale
  • 1 Packung (15 g) Lebkuchengewürz
  • 15 g Pottasche
  • 5 g Hirschhornsalz
  • 500 g Mehl (eventuell etwas mehr)
  • etwas Milch
  • Verzierung: 1 Eiweiß, 200 g Puderzucker, Zitronensaft, silberne Perlen oder ähnliches


 

1. Zucker schmelzen


Erhitze den Zucker mit 125 ml Wasser, bis der Zucker geschmolzen ist. Dabei immer gut mit einem Schneebesen rühren. Am besten geht das, indem du die Zutaten in eine Metallschüssel packst. Die Schüssel stellst du in einen Kochtopf mit kochendem Wasser.



2. Trockene Zutaten vermischen


Schneide das Marzipan in kleine Würfel. Vermische es mit allen anderen trockenen Zutaten (außer dem Mehl) in einer Schüssel, also mit den Mandeln, den Gewürzen und der Pottasche und dem Hirschhornsalz. Diese beiden letzten sorgen dafür, dass der Teig nachher aufgeht.



3. Honig


Gib den Honig zum Zuckerwasser und verrühre alles mit dem Schneebesen.



4. Mehl


Nun kommt das Mehl dazu. Rühre es portionsweise mit dem Schneebesen unter die Honigmasse.



5. Alles verkneten


Gib nun die Honigmasse zur Marzipan-Mandel-Gewürz-Masse. Verknete alles mit einem Knethaken oder mit den Händen. Nun muss der Teig ruhen! Mindestens 4 Stunden, noch besser 12.



6. Nach dem Ruhen: Ausrollen!


Nun kannst du den Teig ausrollen. Er ist klebrig, darum musst du die Arbeitsfläche mit Mehl einstäuben, auch deine Hände und deine Teigrolle.



7. Ausstechen


Heiz den Ofen auf 160 Grad vor (Ober- und Unterhitze). Such dir deine Lieblingsförmchen und steche den Teig aus. Lege alles auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. Bestreiche die Figuren noch mit etwas Milch, ehe du das Blech in den Ofen schiebst. Nun 10 Minuten backen!



8. Nach dem Backen: Verzieren!


Du kannst deine Figuren noch verzieren. Zum Beispiel, indem du 1 Eiweiß steif schlägst und dabei 200 g Puderzucken und den Saft einer halben Zitrone unterrührst. Das Ganze in einen Spritzbeutel und los geht's! Vielleicht noch ein paar Zuckerperlen dazu?



9. Mmmh, lecker!


Lasst es euch schmecken!





WERBUNG