WERBUNG
WERBUNG
 

Nation von oben

WERBUNG
von 1850 bis 1871
Reichsflagge des Deutschen Kaiserreiches von 1871 bis 1918.

Reichsflagge des Deutschen Kaiserreiches von 1871 bis 1918.

Nachdem der Deutsche Bund wiederhergestellt war, hob am 23. August 1851 die Bundesversammlung die in der Paulskirche verabschiedeten GrundrechteZu den Grundrechten zählen
Pressefreiheit, Recht auf freie
Meinungsäußerung, Recht auf
Menschenwürde, Gleichheit der Menschen
vor dem Gesetz einige weitere
vom Dezember 1848 wieder auf.

Die Fürsten strebten den Zustand vor der Revolution wieder an

Alle Herrscher versuchten, einen Zustand wie vor der Revolution 1848/49 wiederherzustellen. Damit begann schon wieder eine Zeit der RestaurationWiederherstellung des alten Zustands, zum
Beispiel nach einer Revolution oder
politischen Umwälzung.
. RestaurationWiederherstellung des alten Zustands, zum
Beispiel nach einer Revolution oder
politischen Umwälzung.
bedeutet "wiederherstellen" und ging als politischer Begriff eben mit der Wiederherstellung der alten Ordnung einher. So nannte man die Zeit nach der Revolution auch oft "Reaktionsära".

Die "neue Ära" als Hoffnungsschimmer

Ab 1859, mit dem Regierungsantritt des neuen Königs in Preußen Wilhelm I., begann die so genannte "Neue Ära", in der sich die Liberalen Hoffnungen machten, ihre Vorstellungen einer freiheitlichen deutschen Nation doch noch durchzusetzen. Doch sie täuschten sich, denn erst Otto von Bismarck gelang es schließlich durch "Eisen und Blut" die Verhältnisse zu ändern. Am Ende stand die Gründung des Deutschen Reiches und eine "Deutsche Nation von oben" - eine geeinte Nation, der die Freiheit fehlte.



WERBUNG