WERBUNG
WERBUNG
 

Wer waren die Göttinger Sieben?

WERBUNG
 (1) Wilhelm Grimm (2) Jacob Grimm (3) Wilhelm Eduard Albrecht (4) Friedrich Christoph Dahlmann (5) Georg Gottfried Gervinus (6) Wilhelm Eduard Weber (7) Heinrich Georg August Ewald

(1) Wilhelm Grimm (2) Jacob Grimm (3) Wilhelm Eduard Albrecht (4) Friedrich Christoph Dahlmann (5) Georg Gottfried Gervinus (6) Wilhelm Eduard Weber (7) Heinrich Georg August Ewald


Am 5. Juli 1837 hob der König von Hannover, der Ernst August I. hieß, die VerfassungEine Verfassung regelt den Aufbau eines
Staates, sie bildet die Grundlage des
Staates.
in Hannover auf. Genau genommen verweigerte er bei seinem Amtsantritt den Eid auf die VerfassungEine Verfassung regelt den Aufbau eines
Staates, sie bildet die Grundlage des
Staates.
, die ihm zu freiheitlich schien.

Protest der Professoren

Das wollten sieben Professoren der Universität Göttingen nicht einfach so hinnehmen, hatten sie doch lange genug für die VerfassungEine Verfassung regelt den Aufbau eines
Staates, sie bildet die Grundlage des
Staates.
gekämpft und wollten sich die Errungenschaften nicht so einfach wieder wegnehmen lassen.

So setzen die "Göttinger Sieben", denn unter diesem Begriff sind die sieben Professoren nachher in die Geschichte eingegangen, ein Schreiben auf, mit dem sie gegen die Aufhebung der VerfassungEine Verfassung regelt den Aufbau eines
Staates, sie bildet die Grundlage des
Staates.
protestierten. Ernst August nahm das gar nicht humorvoll auf und entließ die Professoren aus dem Dienst an der Universität. Drei der Professoren verwies er sogar des Landes. Dies war eine harte Strafe für einen Brief.

Die sieben Professoren waren Wilhelm Grimm, Jacob Grimm, Wilhelm Eduard Albrecht, Friedrich Christoph Dahlmann, Georg Gottfried Gervinus, Wilhelm Eduard Weber und Heinrich Georg August Ewald. Für die Universität Göttingen bedeutete die Entlassung dieser hervorragenden und bekannten Professoren einen großen Verlust.

120 Jahre später, 1957, kam es noch einmal zu einer Erklärung von Göttinger Professoren.




WERBUNG