WERBUNG
WERBUNG
 

Warum verstand keiner die Musik von Johann Sebastian Bach?

WERBUNG
Ein Portrait von Johann Sebastian Bach mit 61 Jahren.

Ein Portrait von Johann Sebastian Bach mit 61 Jahren.


Johann Sebastian Bach wurden viele Denkmäler gesetzt.

Johann Sebastian Bach wurden viele Denkmäler gesetzt.


Auch heute noch gibt es den berühmten Thomanerchor, den Bach leitete.

Auch heute noch gibt es den berühmten Thomanerchor, den Bach leitete.


Die Thomanerkirche in Leipzig.

Die Thomanerkirche in Leipzig.


Johann Sebastian Bach wurde am 21. März 1685 geboren und ist einer der bekanntesten Komponisten weltweit.

Johann und die Musik des Barock

Vielleicht hat Johann Sebastian Bach nicht die Art von Musik geschaffen, die dir im Moment gefällt. Aber Bachs Werk war nicht nur für seine Zeit - die Barockzeit  - großartig. Auch heute noch wirkt diese Musik nach und hat großen Einfluss auf viele Musiker und Komponisten genommen.

Johann Sebastian Bach lagen die Noten wohl irgendwie im Blut. Er stammte aus einer Musikerfamilie, Vater und Großvater waren ebenfalls Musiker. Schon als Kind lernte Johann Sebastian Noten. Seine Eltern starben, als er erst zehn Jahre war. Sein älterer Bruder kümmerte sich dann um ihn und übernahm auch seine musikalische Ausbildung.  

Bachs Musik blieb zu seiner Zeit für viele Menschen schwer verständlich

Doch für viele Menschen seiner Zeit blieb das Werk Johann Sebastian Bachs schwer verständlich. Seine Art, Musik zu machen, forderte das Denken heraus und war nicht so leicht zu verstehen, wie es sich die Menschen vielleicht gewünscht haben. Meist war nämlich die Musik der Barockzeit ausschließlich zur reinen Unterhaltung komponiert worden - sie sollte sich gut und gefällig anhören, sonst nichts.

Johann Sebastian wollte Gott mit der Musik preisen

Johann Sebastian Bach war ein sehr religiöser Mensch und glaubte wie viele seiner Zeitgenossen an Gott. Und für ihn war die Musik ein Weg, Gott zu preisen. Darin bestand für Bach auch der Sinn und Zweck der Musik. Deshalb handelte es sich auch bei seinem Werk zu einem großen Teil um religiöse Musik. Bachs Werk war sehr umfangreich. Am bekanntesten sind sicher die Brandenburgischen Konzerte und die Matthäuspassion. Der Musiker hat aber noch viel mehr komponiert und war sehr fleißig. Vor allem seine Kantanten waren äußerst zahlreich und wurden berühmt.

Bachs Begabung zeigte sich schon früh

Schon früh lernte Johann Sebastian Bach Klavier und Orgel zu spielen. Mit 15 bekam er ein StipendiumWer ein Stipendium erhält, wird mit
Geldzahlungen unterstützt. Das sind
meist Schüler, Studenten,
Wissenschaftler, aber auch Sportler.
, das ihm ein Studium ermöglichte.
Er arbeitete als Orgelspieler und wurde Konzertmeister, das war ein ehrenvolles und bedeutendes Amt zur damaligen Zeit. Heute würde man wohl sagen, Johann Sebastian Bach hat eindeutig "Karriere gemacht". Ab 1723 war er Kantor an der Thomaskirche in Leipzig. Er wurde Chorleiter des berühmten Thomanerchors. Das war ein Knabenchor in Leipzig, der auch heute noch aktiv und sehr berühmt ist. Hier blieb er lange Zeit seines Lebens.

Bach wurde gegen Ende seines Lebens krank und erblindete. Aber er hatte ein erfülltes Leben. Seine erste Frau war allerdings schon früh gestorben, so dass er ein zweites Mal geheiratet hat. Einige seiner Kinder wurden auch Musiker. Johann Sebastian Bach starb am 28. Juli 1750 in Leipzig.

Seine Musik, die nicht leicht verständlich war, sollte erst später die Anerkennung finden, die sie heute noch besitzt. 




WERBUNG