WERBUNG
WERBUNG
 
 

Kinderzeitmaschine erhält Kinder-Online-Preis des MDR

Sabine Gruler und Kirsten Wagner (2. und 3. von rechts) während der Preisverleihung am 16. März 2014. (Foto: Copyright: MDR/Andreas Lander)
Alle Preisträger auf der Bühne (Foto: Copyright: MDR/Andreas Lander)

Pressemitteilung, 17. März 2014

Die Internetseite www.kinderzeitmaschine.de  wurde mit dem Kinder-Online-Preis des MDR-Rundfunkrates ausgezeichnet. Die feierliche Preisverleihung fand im Rahmen der Leipziger Buchmesse am 16. März 2014 statt.


Die Internetseite für Kinder ab 8 Jahren erreichte in der Wertung der Jury den 3. Platz. Gesucht wurden Online-Angebote, die in besonderem Maße für Kinder geeignet sind. Laudator Guido Kosmehl hob neben der grafischen Gestaltung und den spannend zu lesenden Texten besonders die Verbindung von informativen mit spielerischen Elementen hervor.


"Wir freuen uns sehr über diesen Preis ", sagt Sabine Gruler, eine der beiden Initiatorinnen der Seite.  "Er zeigt, dass wir mit unserem Konzept richtig lagen und ehrt unsere Arbeit ganz besonders. Oft ist ja nicht ersichtlich, wie viel Herzblut in so einem Projekt steckt."


Die Kinderzeitmaschine ging 2011 online und wurde 2013 um den Bereich der Neuzeit erweitert. Mit der Heldin Lucy reisen die Kinder z.B. in die Steinzeit, ins Alte Ägypten, in die Antike oder das Mittelalter. Zu jeder Epoche gibt es ein Quiz, ein Memo-Spiel und tolle Mitmachtipps. Neben einem Zeitstrahl, der die wichtigsten Ereignisse beschreibt, klärt Lucys Wissensbox spannende Fragen - nicht nur zu Politik, sondern auch zu Alltag, Kunst und Kultur sowie Erfindungen.


Kirsten Wagner betont: "Wir möchten unsere Begeisterung für Geschichte gerne an Kinder weitergeben. Inzwischen nutzen täglich mehrere tausend Besucher die Kinderzeitmaschine, um mit Spiel und Spaß in vergangene Zeiten einzutauchen. Das ist unser Ansporn, weiter gute Internetseiten für Kinder zu konzipieren."


Wie die Internetseiten "Tippen lernen mit Calli Clever" (www.tipptrainer-calli-clever.de) und Legakids (www.legakids.net), die den ersten und zweiten Platz im Wettbewerb belegten, wurde auch die Kinderzeitmaschine vom "Netz für Kinder" gefördert. 2011 wurde sie schon mit dem Europäischen Kinder-Online-Preis in Silber sowie dem Erfurter Netcode ausgezeichnet.

Bild der Preisverleihung zum Download (Copyright: MDR/Andreas Lander)

 

März 2013

Die Zeitreise geht weiter:  Mit der Kinderzeitmaschine in die Neuzeit!

Seit 2011 fliegt Lucy mit der Kinderzeitmaschine in die Vergangenheit. Doch ihre Reise endete im Mittelalter. Neugierig, wie die junge Dame ist, will sie wissen, wie es weiter geht. So begegnet sie Martin Luther, wandelt durch den Spiegelsaal von Versailles und demonstriert beim Hambacher Fest für Freiheit und Demokratie. Die Reise in die Neuzeit verspricht viele spannende Abenteuer und Neuigkeiten.  Ab mit Lucy in die Neuzeit
    
Die „Kinderzeitmaschine“ ist eine Website für Kinder im Alter von 8 bis 13 Jahren. „Täglich nutzen mehrere tausend Besucher die Kinderzeitmaschine, um mit Spiel und Spaß in die Geschichte einzutauchen“, informiert Kirsten Wagner vom Team von KidsKultour.  Sie weiß, dass viele  Schüler für die nächste Arbeit lernen oder  sich für ein Referat informieren. Lehrer setzen die Seiten im Unterricht ein, um ein Thema vorzubereiten. Und alle, die sich für Geschichte interessieren, finden viele Möglichkeiten, mehr über vergangene Zeiten herauszufinden.

16 kleine Animationen führen in die Epochen  ein. Ein interaktiver Zeitstrahl informiert über die wichtigen Ereignisse der Epoche. In Lucys Wissensbox gibt es zu verschiedenen Themen wie Kunst, Alltag, Politik oder Wissenschaft Antworten zu spannenden Fragen, die Kinder interessieren, etwa „Was fand Galileo Galilei heraus?“, „Was war der Kartoffelbefehl?“, „Wie lebten die Kinder?“ oder „Louis Pasteur und warum wird die Milch sauer?“
Was ist neu? „Erheblich verbessert wurde die Benutzerfreundlichkeit“, erklärt Sabine Gruler von KidsKultour. „Jetzt ist es auch möglich, ohne Umweg über die Zentrale direkt in eine andere Epoche zu wechseln. Jede Seite ist zudem mit einem Zurück-Button und einer Druckfunktion ausgestattet worden. Die Animationen können gestoppt und wiederholt werden. Die Suchfunktion wurde nach oben verlegt. Eine von Lucy gesprochene Anleitung bietet auch jüngeren Kindern Hilfestellung beim Navigieren. Im Quiz helfen kurze Erklärungen dabei, die Antworten zu verstehen. Auch der Terminkalender wurde überarbeitet und übersichtlicher gestaltet.“ Spielerisch entdecken schon jüngere Kinder die Epochen bei einem Memo-Spiel. Ältere Kinder testen ihr Wissen beim Quiz oder im Zeiträtsel. Spaß bereitet auch das Ausprobieren der Mitmach-Tipps.  Wer nicht nur vor dem Monitor hocken will, sucht sich ein Museum in der Nähe oder eine aktuelle Ausstellung. Achtung:  Ab Oktober 2013 startet Lucy ins 20. Jahrhundert! 2011 erhielt die Kinder-Website den Europäischen Kinder-Online-Preis in Silber und den Erfurter Netcode.

Kontaktadresse:

Sabine Gruler
Schönbergstr. 139
79285 Ebringen
Telefon +49 (0)7664 61 78 70
presse@kinderzeitmaschine.de
www.kinderzeitmaschine.de

Kinderzeitmaschine 2. Platz beim Europäischen KinderOnlinepreis

JUNI 2011

EU-Kommission prämiert die junge Webseite Kinderzeitmaschine

Mit der Verleihung des 2. Platzes im Wettbewerb um die beste europäische Webseite für Kinder hat das Team von KidsKulTour eine besondere Auszeichnung erhalten. Aus Händen der EU-Kommissarin Neelie Kroes nahmen Sabine Gruler und Kirsten Wagner am 17. Juni in Brüssel die Trophäe in Empfang.

Mit der Auszeichung des Europäischen KinderOnlinePreises gehört www.kinderzeitmaschine.de  zu den besten Internet-Angeboten für Kinder in Europa. Sie ging als deutsche Vertretung in das Rennen um den Preis, der in diesem Jahr zum ersten Mal vergeben wurde. Länderübergreifend waren Anbieter von ca. 800 Onlineseiten für Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren zur Teilnahme aufgerufen. Initiatoren sind das Netzwerk INSAFE und das Safer Internet-Programm der Europäischen Kommission. Im Frühjahr hatten alle 14 teilnehmenden europäischen Safer Internet Centre ihre nationalen Gewinner aus den jeweiligen Einreichungen ermittelt. Nun hat eine international besetzte Fachjury über die europäischen Gewinner entschieden. Mehr auch unter www.klicksafe.de

In der Kategorie der von Erwachsenen erstellten Online-Angebote erhielt die Kinderzeitmaschine nach den Niederlanden und vor Belgien den zweiten Preis. Die pfiffige Kinderwebsite www.palkan.de kam auf Platz 1 bei den von Kindern und Jugendlichen erstellten Webseiten.
"Wir sind ganz besonders stolz auf diesen europäischen Preis", freut sich Sabine Gruler vom Team der Kinderzeitmaschine. "Als wir 2009 mit der Arbeit begannen, hätten wir damit ganz bestimmt nicht gerechnet."

Worum es bei der Kinderzeitmaschine geht, erklärt Kirsten Wagner: "Mit der Kinderzeitmaschine können Kinder virtuell in die Vergangenheit reisen und dabei erfahren, dass Geschichte alles andere als langweilig ist. Per Mausklick geht es in die Steinzeit, ins Alte Ägypten oder zu Kolumbus auf seine Santa Maria. Zusammen mit Pilotin Lucy reisen die Kinder quer durch die Weltgeschichte und können die Geschichte der Menschheit von den Ursprüngen bis zum Beginn der Neuzeit verfolgen."

Hinter der Kinderzeitmaschine steht das Redaktionsteam von KidsKulTour, das Idee und Konzept geliefert hat. Die Umsetzung und kindgerechte grafische Gestaltung der Zeitreise für Kinder lieferte die Erfurter Agentur KIDS interactive, die sich auf die Gestaltung, Ausarbeitung und Programmierung von grafisch ansprechenden Kinderwebseiten spezialisiert hat.

Das neueste Projekt von KidsKulTour, das genauso wie die Kinderzeitmaschine von der bundesweiten Initiative "Ein Netz für Kinder" gefördert wird, heißt "Zeitklicks". Diese entstehende Webseite wird Kindern zwischen 10 und 14 Jahren einen spielerischen und spannenden Zugang zur deutschen Geschichte des 20. Jahrhunderts von der Jahrhundertwende bis zur Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten geben.

Kontaktadresse:
Sabine Gruler
Schönbergstr. 139
79285 Ebringen
Telefon +49 (0)7664 61 78 70
presse@kinderzeitmaschine.de
www.kinderzeitmaschine.de

PRESSESTIMMEN

Die besten vier Kinderseiten im Internet stehen fest. Gewählt wurden sie von der Klick-Tipps.net-Kinderredaktion und einer Jury für den «Europäischen KinderOnlinePreis». Zu den Siegern gehört eine Seite für Zeitreisen und ein Schreib-Portal. Auf der Seite kinderzeitmaschine.de können Kinder eine virtuelle Reise bis in die Frühgeschichte unternehmen und sich kurze Filme zu den einzelnen Epochen anschauen. Klick-Tipps.net ist ein Dienst für empfehlenswerte Kinderseiten, der unter anderem von Jugendschutz.net in Mainz getragen wird. [süddeutsche.de]

Auf dem 48. Historikertag im vergangenen September sagte Bundeskanzlerin Merkel: "Kindern Geschichte nahezubringen, ist wesentliche Voraussetzung für eine gelingende Zukunft." Diesem Gedanken hat sich die Plattform www.kinderzeitmaschine.de verschrieben. Auf der animierten Webseite können junge Surfer zusammen mit der neugierigen Lucy eine Reise in die Vergangenheit unternehmen. Über die Schaltzentrale einer virtuellen Zeitmaschine gelangen die jungen User in verschiedene Abschnitte der Geschichte, darunter die Antike, das Mittelalter und die Ära der Entdecker. ... Ein Lexikon erklärt noch einmal altersgerecht alle aufgetauchten Fachbegriffe. Abgerundet wird das Portal durch einen Terminkalender und eine Museumskarte, auf denen Ausstellungen verzeichnet sind, ... Ein Projekt, das sicher auch Frau Merkel erfreuen dürfte. (dang.) [Berliner Zeitung]

Die Website bietet ein vielfältiges didaktisches Angebot, das sich hervorragend nutzen lässt. Der Wissensstoff wird dabei auf sinnvolle Weise mit spielerischen Elementen kombiniert: hören, lesen, zugucken, rätseln und selber machen, all diese Bereiche greifen dynamisch ineinander. ... Insbesondere die Inhalte unter "Mach mit" fördern Kompetenzen auf verschiedenen Ebenen : Sie regen die Kreativität der Kinder an und lassen genügend Raum für Fantasie. ... Die multimediale Aufbereitung der Inhalte ist vorbildlich, denn hier wird dem Trend entgegen gewirkt, die Sinne akustisch und optisch zu überreizen. [bibernetz.de]

Die Informationen eignen sich gut dazu, den Unterricht zu ergänzen, insbesondere in den Klassenstufen 3 bis 7. Die Kinder erhalten einen anschaulichen Überblick und können je nach Lust und Laune weiter in ein spezielles Thema eintauchen. Die Themen beginnen in der Vorgeschichte des Menschen und den alten Kulturen wie Ägypten, Mesopotamien, China, Indien und Mesoamerika, führen über die Antike bis zum Mittelalter und schließen mit den großen Entdeckerreisen ab. [lehrer-online.de]

Sehr gut gemachte Online Zeitmaschine, mit der Kinder in die Vergangenheit unserer Welt "reisen" können. Animationen und kurze einprägsame Texte zu den einzelnen Epochen, Rätsel, Museumshinweise etc. bieten einen schönen Einstieg in die Vergangenheit. [Kommentar aus archaeologie-online.de]

In der Kinderzeitmaschine kannst du sogar eine Menge Sachen lernen, die du in der Schule nicht beigebracht bekommst: So reist Lucy nicht nur in das Alte Ägypten, sondern in weitere frühe Hochkulturen wie Mesopotamien, Indien, China und Mittelamerika. Eine Karte zeigt dir dabei anschaulich, wo diese Kulturen zu finden waren, während über den Zeitstrahl deutlich wird, wann sie ihre Blüte hatten und dass viele Entwicklungen parallel stattfanden. ...Per Knopfdruck in die Vergangenheit - wer wollte das nicht einmal ausprobieren? Die Kinderzeitmaschine macht es möglich! [kids.t-online.de]

Die Website kinderzeitmaschine.de will Kindern das Thema Geschichte näher bringen. Per Knopfdruck können sie in die Vergangenheit reisen und fremde Kulturen entdecken. Durch die Verbindung von Wissensvermittlung mit spielerischen Elementen werden Jungen und Mädchen kindgerecht und mit virtueller Begleitung an Kulturen und Epochen herangeführt. Das medienpädagogische Ziel ist es, Verständnis für kulturgeschichtliche Zusammenhänge, Zeitepochen und fremde Kulturen zu wecken beziehungsweise zu vertiefen. [Schulen-ans-netz.de]



20. April 2011

Die Kinderzeitmaschine wurde als deutsche Vertretung für den Europäischen KinderOnlinePreis nominiert!

Die junge Website www.kinderzeitmaschine.de wurde am 20. April 2011 als deutsche Vertretung um den Europäischen KinderOnlinePreis ins Rennen geschickt. Dieser von der Europäischen Kommission vergebene Preis zeichnet die besten Online-Angebote für Kinder im Alter von sechs bis 12 Jahren aus. Die Expertenjury des deutschen Vorentscheids hatte die Qual der Wahl und entschied sich in der Kategorie 1 für die Kinderzeitmaschine.


Nachdem die Kinderzeitmaschine Anfang des Jahres gestartet ist, stellt sie unter Beweis: "Geschichte macht Spaß!". Die neugierige Heldin Lucy reist seit einigen Wochen quer durch die Weltgeschichte und fordert Kinder auf, in ihre Zeitmaschine einzusteigen und die Geschichte der Menschheit von den Ursprüngen bis zu Beginn der Neuzeit zu verfolgen.

Hinter dieser Geschichtswebsite für Kinder steht das Redaktionsteam von KidsKulTour, das Idee und Konzept zur Kinderzeitmaschine geliefert hat. Die Umsetzung und vor allem auch kindgerechte grafische Gestaltung der Zeitreise für Kinder lieferte die Erfurter Ideenschmiede KIDS interactive, die sich auf die Gestaltung und Ausarbeitung von Kinderwebseiten spezialisiert hat.

Die Arbeit wurde jetzt mit der Nominierung zum Europäischen KinderOnlinePreis belohnt. Die Kinderzeitmaschine geht als deutsche Vertretung in das Rennen um den europäischen Preis, der 2011 zum ersten Mal in zwei verschiedenen Kategorien vergeben wird. In Kategorie 1 werden Webseiten nominiert, die von Erwachsenen gestaltet wurden und Kategorie 2 zeichnet von Kindern betreute Webseiten aus. In dieser Kategorie geht das Schülermagazin für pfiffige Schüler www.palkan.de ins Rennen.

"Wir sind natürlich stolz darauf, dass wir für einen solchen Preis ausgewählt wurden", freut sich Kirsten Wagner von Team der Kinderzeitmachine. "Eine Menge Arbeit steckt hinter einem solchen Projekt, und je bekannter die Kinderzeitmaschine wird, desto mehr Kinder finden Spaß am Thema Geschichte, ein Schulfach, das Kinder leider oft trocken und langweilig empfinden."

"Mir als Historikerin war es besonders wichtig, dass Kinder erkennen, dass Geschichte zusammenhängt. Alles, was einmal passiert ist, auch wenn es viele Jahre zurück liegt, hat Einfluss auf unser heutiges Leben. Das vergessen wir leider zu oft," meint Sabine Gruler von KidsKulTour. „Auch diese Zusammenhänge wollten wir mit der Kinderzeitmaschine veranschaulichen“.

Die Firma KidsKulTour hat sich auf Internetseiten für Kinder spezialisiert. Das neueste Projekt, das genauso wie die Kinderzeitmaschine von der bundesweiten Initiative "Ein Netz für Kinder" gefördert wird, heißt "Zeitklicks". Diese neu entstehende Webseite wird Kindern zwischen 10 und 14 Jahren einen spielerischen und spannenden Zugang zur deutschen Geschichte des 20. Jahrhunderts von der Jahrhundertwende bis zur Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten geben. Man darf gespannt sein, was das KidsKulTour-Team wieder auf die Beine stellt.

Kontaktadresse:
Sabine Gruler
Schönbergstr. 139
79285 Ebringen
Telefon +49 (0)7664 61 78 70
presse@kinderzeitmaschine.de -
Internetadresse: www.kinderzeitmaschine.de

Text als PDF

Bild Eingangsschirm Kinderzeitmaschine

Pressetexte

Die Kinderzeitmaschine

1. Februar 2011

Die Kinderzeitmaschine, Geschichtsportal für Kinder ist online!

www.kinderzeitmaschine.de

Die "Kinderzeitmaschine" ist eine neue Website für Kinder im Alter von 8 bis 13 Jahren. Die jungen Besucher erfahren unter www.kinderzeitmaschine.de, dass Geschichte gar nicht langweilig sein muss, sondern viel Spaß machen kann.

Die Firma KidsKulTour aus Freiburg hatte die Idee. Grafik und Programmierung stammen aus dem Hause der Erfurter Ideenschmiede KIDS interactive. Im Rahmen einer Projektförderung der Bundesinitiative "Ein Netz für Kinder" konnten drei Redakteurinnen dieses spannende Projekt umsetzen.

"Wir wollten zeigen, dass Geschichte auch unterhaltsam sein kann", meint Kirsten Wagner vom Team KidsKulTour. "Leider empfinden Kinder das Thema Geschichte oft langweilig. Das muss nicht sein, dachten sich die Redakteurinnen von KidsKulTour und machten sich ans Werk.

Sabine Gruler ist Historikerin. Schon immer war es ihr ein Anliegen, einen zumindest groben Überblick von geschichtlichen Entwicklungen zu erhalten. "Diese Übersicht und der Blick auf die Zusammenhänge fehlt selbst noch vielen Studenten", meint sie. "Dem wollten wir abhelfen und auch schon früher ansetzen". Das Ergebnis ist die Kinderzeitmaschine, die Kinder in die Vorgeschichte, zu den alten Kulturen, in die Antike, das Mittelalter und das Zeitalter der großen Entdecker führt.

Damit die Kinder in die Zeitmaschine einsteigen, nimmt Lucy, das freche Mädchen von nebenan, sie an die Hand. Lucy begegnet auf ihrer Reise Kindern aus jeder Epoche. Hier heißt es Fragen stellen, denn nur wer fragt, wird schlau!

Ein interaktiver Zeitstrahl soll Kindern eine Vorstellung von historischen Entwicklungen liefern. Was war wann? Wie sahen die Zeitabstände aus? Viele wichtige Kulturen entwickelten sich gleichzeitig, auch das zeigt die Kinderzeitmaschine auf. Und Thema sind hier nicht nur die Klassiker wie Ägypten, sondern auch Mesopotamien, Indien, China und Mesoamerika rücken in den Mittelpunkt.

Spiele, wie ein Zeitquiz oder ein Memory, umrahmen die kindgerecht aufbereiteten Informationen zu jeder Epoche, interaktive Karten sowie ein Machmit-Bereich mit Basteltipps und Rezepten sowie vielen Buchtipps machen die einzelnen Epochen lebendig.

Die Kinderzeitmaschine ist zwar ein Internetprojekt, will aber zeigen, dass neben den Online-Medien viele Möglichkeiten bestehen, Informationen zu vertiefen, zu erweitern und zu veranschaulichen. So können sich die Kinder selbst mittels einer interaktiven Karte ganz leicht über Museen in ihrer Nähe informieren. 

Geschichte ist lebendig und erfahrbar, auch ohne pädagogischen Zeigefinger, sondern mit Spaß an der Sache!

Kontaktadresse:
Sabine Gruler
Schönbergstr. 139
79285 Ebringen
Telefon +49 (0)7664 61 78 70
presse@kinderzeitmaschine.de
www.kinderzeitmaschine.de

 

Pressetext als pdf

 

Bildmaterial zur Kinderzeitmaschine





 

WERBUNG