WERBUNG
WERBUNG
 

Buch- & DVD-Tipps

Wie fing alles an? Die Entwicklungsgeschichte des Menschen

Bärbel Oftring erzählt in ihrem Buch "Wie fing alles an?" die Entwicklungsgeschichte der Menschheit. Von den Urmenschen über Homo habilis, Homo erectus und den Neandertaler bis zum Homo sapiens widmet sie jeder GattungIn der Biologie eine Gruppe von
Lebewesen mit gleichen Merkmalen. So ist
"Australopithecus" eine Gattung und
"Homo" eine andere. In der Literatur
eine Gruppe von Werken: Drama
(Schauspiel), Lyrik (Gedichte) und Epik
(erzählende Literatur).
unserer Vorfahren ein eigenes Kapitel. Darin stellt sie das jeweilige Aussehen und die Lebensweise vor.

Neun Extras geben weiterführende Informationen, z.B. zum aufrechten Gang, der menschlichen Sprache, dem Feuer oder der Steinzeit-Kunst. Wunderschön hat Jonas Lauströer alles illustriert, sodass es auch viel Spaß macht, die Bilder anzuschauen. Zum Abschluss werden berühmte Fundorte und Entdecker sowie Museen zum Thema im deutschsprachigen Raum aufgelistet.

Bärbel Oftring, Jonas Lauströer: Wie fing alles an? Die Entwicklungsgeschichte des Menschen? Sauerländer 2009.

Mit Jeans in die Steinzeit

Dieses Buch ist ein Roman. Es wurde schon 1988 geschrieben und wirkt darum manchmal etwas altmodisch. Die Geschichte selber ist aber durchaus spannend. Isabelle fährt in den Ferien zu ihren Cousins und ihrer Cousine nach Frankreich. Die vier Kinder und ihr Hund entdecken eine Höhle mit steinzeitlichen Malereien. Man erfährt viele Fakten über das Leben der Cromagnon-Menschen.

Wolfgang Kuhn: Mit Jeans in die Steinzeit. Ein Ferienabenteuer in Südfrankreich. DTV 1988.

Mensch, Mammut

Tolles Buch aus der "BAFF"-Reihe! Geklärt wird u.a., warum der Koloss ein dickes Fell brauchte und was die Ötzi-Forscher vermasselt haben. Empfohlen für Kinder ab 8 Jahren.

Volker Präkelt und Derek Roczen: BAFF! Wissen - Mensch, Mammut!: Warum der Koloss ein dickes Fell brauchte und was die Ötzi-Forscher vermasselt haben. ArenaLateinisch "Sand". Ein mit Sand
bedeckter Platz im Amphitheater oder
einem Circus.
2012.








Abenteuer Zeitreise. Leben in der Steinzeit

"Leben in der Steinzeit" ist ein Bilderbuch aus der Reihe "Abenteuer Zeitreise". Jede Doppelseite bringt euch am gleichen Ort in eine andere Zeit - von der Eiszeit bis heute. Schauplatz ist in diesem Fall eine Höhle und die Landschaft drumherum. Mit einer Daumenleiste am rechten Rand kann man flugs in die Zeit vor 500.000 Jahren springen und zusehen, wie der Urzeitmensch Fauskeile herstellte. Oder zu den Neandertalern? Die gehen auf Mammutjagd und müssen dabei umgekommenen Jäger bestatten. Die ersten Bauern lebten dann in Häusern und hielten Haustiere. In der heutigen Zeit entdeckt schließlich eine Schulklasse die Höhle und sie wird nach der Erforschung zu einer Touristenattraktion. Viel Spaß macht es, die beiden Fledermäuse zu suchen, die in jedem Bild versteckt sind.

 

Nicholas Harris: Abenteuer Zeitreise. Leben in der Steinzeit. Bibliographisches Institut Mannheim 2004.

Die Urgeschichte

Viele Zeichnungen vom Alltagsleben der Urmenschen begleiten dich hier von den ersten Hominiden bis in die JungsteinzeitDie Jungsteinzeit wird auch Neolithikum
genannt und ist eine Epoche der
Menschheitsgeschichte. Sie beginnt mit
dem Übergang von Jäger- und
Sammlerkulturen zu sesshaften Bauern.
. Mal verteidigen AustralopithecusUrmensch, der vor 4 bis 2 Millionen
Jahren in Afrika lebte. Die
Australopithecinen liefen schon auf zwei
Beinen und es gab mehrere Arten von
ihnen. Das Wort bedeutet "südlicher
Affe".
ihr Revier gegen Eindringlinge, mal geht Homo habilis auf die Jagd. Hier sitzen Neandertaler in einer Höhle zusammen am Feuer, dort helfen alle bei der Getreideernte. Aufdeckfolien lassen den Blick von zwei Seiten zu. Dabei wird nicht nur auf Europa geschaut, sondern auch auf die frühen Kulturen in Asien und Mittelamerika. Dem Ende der Vorgeschichte mit dem Aufkommen der Schrift wird ebenfalls eine Doppelseite gewidmet.

Neil Morris: Die Urgeschichte. Tessloff 2004.

WAS IST WAS: Der Urmensch

 In der Was-ist-was-Reihe befasst sich Band 9 mit dem Urmenschen. In bewährter Weise werden Fragen beantwortet, z.B. "Wer waren die Südaffen?", "Wie sahen die Neandertaler aus?" oder "Wie entstand die Schrift?". Zusatztexte handeln vom menschlichen Gehirn, der Zähmung des Feuers oder der Höhlenkunst. Viel zu sehen ist auf den Zeichnungen und Fotos.

 

 

 

Rainer Köthe: Was ist was? Der Urmensch Band 9. Tessloff 2010.

Die Gletschermumie

Alles rund um Ötzi, die Gletschermumie aus der JungsteinzeitDie Jungsteinzeit wird auch Neolithikum
genannt und ist eine Epoche der
Menschheitsgeschichte. Sie beginnt mit
dem Übergang von Jäger- und
Sammlerkulturen zu sesshaften Bauern.
, erfahrt ihr in diesem Buch: Wie man Ötzi fand, was er bei sich trug, woher erkam und woran er starb. Die Fundstücke werden genau erläutert, etwa die Kleidung, das Kupferbeil, die Gefäße aus Birkenrinde und die Gürteltasche. Viele Bilder erläutern und erklren die Texte zusätzlich. Auch die Untersuchungsmethoden der Wissenschaftler und ihre Rückschlüsse auf das Leben in der JungsteinzeitDie Jungsteinzeit wird auch Neolithikum
genannt und ist eine Epoche der
Menschheitsgeschichte. Sie beginnt mit
dem Übergang von Jäger- und
Sammlerkulturen zu sesshaften Bauern.
werden thematisiert. Das Buch eignet sich für Kinder ab etwa 10 Jahren.

Gudrun Sulzenbacher: Die Gletschermumie. Mit Ötzi auf Entdeckungsreise in die Steinzeit. Folio 2000.

Das Leben in der Steinzeit

"Das Leben in der Steinzeit" ist in der Reihe "Weltgeschichte für junge Leser" bei Knesebeck erschienen. Ein Jahr lang begleitet der Leser einen Stamm namens Arahu, der vor 30.000 Jahren in Frankreich als Jäger und Sammler lebte. Geschichten aus dem Alltag einzelner Arahu, die auch namentlich benannt werden, werden erzählt. Da ist z.B. Nekmeh, der sich für das Mädchen Kioo interessiert, man erfährt. Wie Mahira ein Baby bekommt und wie der Junge Nakae ein Feuer macht. Bilder von Fundstücken oder Zeichnungen geben mit dem dazugehörigen Text weitere Auskünfte über das Leben in der Steinzeit.

Pierre Pelot und Hannelore Leck-Frommknecht: Das Leben in der Steinzeit. Knesebeck 2007.




WERBUNG