Zeitstrahl

    Australopithecus anamensis

    von 4.200.000 v. Chr. bis 3.800.000 v. Chr.

    Wer war Australopithecus anamensis?

    Australopithecus anamensis ist der "südliche Affe am See". Er lebte vor 4,2 bis 3,8 Millionen Jahren. Man fand Knochen dieses Vormenschen in Ostafrika in der Nähe des Turkana-Sees (Kenia). Daher kommt der Name "anamensis", denn "anam" bedeutet in der Turkana-Sprache See.

    Merkmale: weit entwickelter aufrechter Gang, Schädel noch sehr affenähnlich, große Eckzähne. Obwohl der Name übersetzt "südlicher Affe am See" bedeutet, war Australopithecus anamensis kein Affe!

    Der weit entwickelte aufrechte Gang, der bei A. afarensis nicht so ausgeprägt war, deutet darauf hin, dass eventuell A. anamensis der direkte Vorfahr des Menschen sein könnte.

    Vorgeschichte entdecken