A bis Z / Lexikon

  • Abdankung
    Abdankung

    Abdankung nennt man den Verzicht eines Königs oder Kaisers auf den Thron. Oft erfolgte eine Abdankung nicht freiwillig, sondern unter Zwang.


  • Ablass
    Ablass

    Der Begriff steht für einen Sündenerlass der Kirche. Ein Sünder konnte sich durch gute Taten (später auch Geld) von seinen Sünden frei kaufen. Dafür bekam er den Ablassbrief.


  • Abydos
    Abydos

    Abydos ist eine ägyptische Stadt am westlichen Nilufer. Hier befand sich eine bedeutende Totenstadt, dann wurde hier der Gott Osiris verehrt.


  • Achat
    Achat

    Achat ist eine Unterart des Minerals Quarz. Achat hat eine schöne, streifige Zeichnung.


  • Aedil
    Aedil

    Aedil bezeichnet ein niedrigeres Amt der römischen Ämterlaufbahn. Aedile hatten die Polizeigewalt inne und hatten die Aufsicht über öffentliche Gebäude. Sie führten auch Aufsicht bei den Märkten.


  • Ägyptologen
    Ägyptologen

    Ägyptologen sind Forscher und Wissenschaftler, die sich mit dem Erforschen der ägyptischen Kultur befassen.


  • Agrarstaat
    Agrarstaat

    In einem Agrarstaat arbeiten die meisten Menschen in der Landwirtschaft. Das Gegenteil ist ein Industriestaat. Früher waren alle Länder Agrarstaaten.


  • Akropolis
    Akropolis

    Die Akropolis ist eine Festung der antiken griechischen Stadt. Sie wurde auf dem höchst gelegenen Teil einer Stadt angelegt wurde. Wörtlich bedeutet der Begriff "Oberstadt".


  • Akupunktur
    Akupunktur

    Akupunktur ist eine Heilkunde aus China. An bestimmten Stellen des Körpers werden Nadeln angesetzt. Ziel ist es, den Energiefluss im Körper wieder zum Laufen zu bringen.


  • Altes Reich
    Altes Reich

    Das Alte Reich in Ägypten dauerte etwa 500 Jahre von 2686 v. Chr bis 2181 v. Chr. und wird auch oft als Pyramidenzeitalter bezeichnet. In dieser Zeit verlegten die Pharaonen ihre Gräber in die Pyramiden.


  • Amarna-Kunst
    Amarna-Kunst

    Die Menschen, auch die Pharaonen, wurden in der Amarna-Zeit (14. und 13. Jahrhundert v. Chr.) wirklichkeitsnah und lebensecht dargestellt, anders als zuvor üblich. Blumen und Vögel schmückten die Bilder aus. Tell el-Amarna ist ein abgelegener Ort am Ostufer des Nils in Mittelägypten.


  • Amme
    Amme

    Ammen waren meist arme Frauen, die Kinder der reicheren Leute stillten und auch oft versorgten. Oft kümmerten sie sich auch um die Babys.


  • Amphitheater
    Amphitheater

    Ein Amphitheater ist ein oben offenes, ovales Gebäude mit Zuschauerreihen. In der Mitte war die Arena. Dort fanden in der Antike Veranstaltungen statt, zum Beispiel Gladiatorenkämpfe.


  • Amphore
    Amphore

    Eine Amphore ist ein Krug mit zwei Henkeln, meist aus Ton. Sie ist bauchig geformt mit einem engen Hals. In der Antike hielt man Vorräte in Amphoren und nutzte sie zum Transport.


  • Amulett
    Amulett

    Ein Amulett ist ein Gegenstand, oft ein Schmuckstück, dem die Menschen magische Kräfte zuschreiben. Es soll Glück bringen oder auch Schaden abwenden.


  • Amun
    Amun

    Amun ist eine Gottheit im alten Ägypten. Er ist der Wind- und Fruchtbarkeitsgott .


  • Antike
    Antike

    Der Begriff Antike (von lateinisch: antiquus, deutsch: alt, hergebracht) bezeichnet die Epoche des Altertums im Mittelmeerraum. Sie umfasst etwa die Zeit von 800 v. Chr. bis 600 n. Chr. Insbesondere meint man das alte Griechenland und das alte Rom, wenn man von der Antike spricht.


  • Apennin
    Apennin

    Der Apennin ist ein rund 1500 km langer Gebirgszug, der die nach ihm benannte italienische (Apennin-)Halbinsel in Nordwest-Südost-Richtung durchzieht.


  • Apostel
    Apostel

    In der Bibel wird davon berichtet, dass Jesus zwölf seiner Jünger auswählte, die als "die zwölf Apostel" beschrieben werden. Wörtlich übersetzt bedeutet Apostel "Gesandter".


  • Aquädukt
    Aquädukt

    Ein Aquädukt ist ein Bauwerk der Römer zum Transport von Wasser.


  • Aram
    Aram

    Aram bezeichnet ein aramäisches Königreich, das etwa von 13. Jh. v. Chr. bis 733 v. Chr. existierte. Es lag im Gebiet von Damaskus, der Hauptstadt des heutigen Syrien.


  • Arawak
    Arawak

    Die Arawak waren ein Indianervolk an der Nordküste von Südamerika. Sie sprachen eine Arawak-Sprache.


  • Archon
    Archon

    Archonten waren führende Amtsträger im alten Griechenland. Der Begriff Archon bedeutet so viel wie "der Erste sein" oder "herrschen".


  • Archäologen
    Archäologen

    Wissenschaftler, die alte Kulturen erforschen, heißen Altertumsforscher oder Archäologen.


  • Archäologische Kultur
    Archäologische Kultur

    Gleiche Merkmale in Keramikformen, Hausbauten oder Bestattungsformen ordnen Archäologen in "Kulturen" ein. Erstmals gab es solche in der Altsteinzeit (Aurignacien, Gravettien, Magdalenien), die erste Kultur der Jungsteinzeit ist die Bandkeramik.


  • Arena
    Arena

    Arena ist das lateinische Wort für "Sand". Ein mit Sand bedeckter Platz in einem Amphitheater oder in einem Circus wurde darum ebenfalls Arena genannt.


  • Areopag
    Areopag

    Der Areopag war ein großer Platz auf einem Felsen in Athen, wo in der Antike auch Gericht gehalten wurde.


  • Arianismus
    Arianismus

    Der Arianismus ist eine frühe Glaubensform der Christen. Die Vertreter hießen nach dem bedeutendsten Verteter der Lehre Arius Arianer. Sie lehnten die Vorstellung der Dreifaltigkeit Gottes ab. Für sie waren Gottvater und Sohn nicht gleich, sondern ähnlich.


  • Art
    Art

    Mehrere Arten sind in einer Gattung zusammengefasst. So ist die Gattung z. B. "Homo", die Art "sapiens".


  • Assuan-Staudamm
    Assuan-Staudamm

    Der Assuan-Staudamm ist ein 1960 bis 1971 erbauter Staudamm bei der Stadt Assuan in Ägypten. Er staut den Nil zum Nassersee auf.


  • Assyrien
    Assyrien
    [ © Captain Blood, MichaelFrey / CC BY-SA 3.0 ]

    Assyrien war eine Landschaft im nördlichen Mesopotamien, insbesondere am mittleren Tigris. Ihre Bewohner sind die Assyrer.


  • Astronomie
    Astronomie

    Astronomie ist die Stern- und Himmelskunde. Sie untersucht mit wissenschaftlichen Mitteln die Eigenschaften von Sternen und Planeten und erforscht die Entstehung des Weltalls.


  • Aton
    Aton

    Aton war eine altägyptische Gottheit, die in ihrer Erscheinung als Sonnenscheibe verehrt wurde.


  • Attentat
    Attentat

    Ein Attentat ist ein gewalttätiger Anschlag auf das Leben anderer Menschen. Oft handelt es sich um Anschläge, die einen politischen oder einen religiösen Hintergrund haben. Das Ziel ist meistens eine bekannte Person,  die verletzt oder getötet werden soll, zum Beispiel ein Politiker.


  • Australopithecus
    Australopithecus
    [ © WSchnaubelt & N. Kieser - Atelier WILD LIFE ART für das HLMD ]

    Als Australopithecus bezeichnet man einen Urmenschen, der vor 4 bis 2 Millionen Jahren in Afrika lebte. Die Australopithecinen liefen schon auf zwei Beinen und es gab mehrere Arten von ihnen. Das Wort bedeutet "südlicher Affe".


  • Autopsie
    Autopsie

    Eine Autopsie ist die wissenschaftliche Untersuchung von Toten. Sie wird auch von Forschern vorgenommen, um mehr über die Menschen der jeweiligen Kultur zu erfahren.


  • Awaren
    Awaren
    [ © Awarenstuermer / CC BY-SA 2.5 ]

    Die Awaren waren ein Reitervolk aus Zentralasien, das im frühen Mittelalter im Gebiet des heutigen Ungarn siedelte und seinen Einfluss auszudehnen versuchte.


  • Azteken
    Azteken

    Die Azteken waren ein Volk, das ab dem 14. Jahrhundert eine Hochkultur in Mesoamerika begründete. Sie wurden durch die Spanier unter Hernán Cortes 1521 unterworfen.