Was ist eine Zikkurat?

    Zikkurat: Symbol für das alte Mesopotamien

    Eine Zikkurat ist ein Tempelturm. Man kann sie als Symbol für das alte Mesopotamien bezeichnen, weil sie in jeder Stadt zu finden war und große Bedeutung für die Menschen hatte.

    Die Zikkurat bestand immer aus Stufen

    Die Zikkurate wurden stufenfömig aufgebaut. Man bezeichnet sie auch als „Götterberg“, „Stufentempel“ oder „Himmelshügel“. Sie ragten hoch hinauf und die Mesoptamier dachten, sie seien der Wohnsitz der Götter. Sie waren keine Königsgräber wie die Pyramiden in Ägypten.

    Auf der obersten Stufe der Zikkurat stand ein Tempel, zu dem eine steile Treppe führte. Die ersten Zikkurate entstanden schon im 4. Jahrtausend v. Chr. Sie wurden aus Lehmziegeln erbaut und oft mit farbigen Ziegeln verkleidet.

    Die Zikkurat von Ur ist der am besten erhaltene Tempelturm. Sie war dem sumerischen Gott Nanna geweiht. Der Tempel wurde während der Regierungszeit Urnammus im 3. Jahrtausend v. Chr. errichtet und war 21 Meter hoch.