Wer waren die Fugger?

    Die Fugger

    Die Fugger entwickelten sich zu einem der mächtigsten Handelshäuser in ganz Europa. Ihr Stammsitz lag in Augsburg. Schon sehr früh begannen sie, Geld gegen Zinsen zu verleihen und wurden Besitzer von einer der größten Banken Europas. Kaiser Maximilian I, Kaiser Karl V und sogar der Papst zählten zu den Kunden der Fugger.

    Dadurch wurden sie nicht nur zu mächtigen Handelsherren, sondern gewannen auch bald politischen Einflusss. Der berühmteste Vertreter der Familie war der Kaufmann und Bankier Jakob Fugger der Reiche (1459 bis 1525).

    Die ersten Sozialwohnungen

    Die Fugger haben sich auch sozial engagiert. Sie schufen die so genannte Fuggerei, das war die erste Sozialsiedlung überhaupt, in der von Armut bedrohte Handwerker und Tagelöhner in Augsburg eine Unterkunft fanden. Diese Fuggerei gibt es heute noch und in einem Haus der Fuggerei ist ein Museum untergebracht, das man auch besichtigen kann.