Zeitstrahl

    Dt. Reich

    von 1250 bis 1493

    Habsburger, Luxemburger und Wittelsbacher wechseln sich ab

    Im Spätmittelalter wechselten sich im Deutschen Reich drei Herrschergeschlechter immer wieder ab: die Habsburger, die  Luxemburger und die Wittelsbacher.

    Der Luxemburger Karl IV. wurde zum bedeutendsten Herrscher des Spätmittelalters. Mit Friedrich III. wurde der letzte Kaiser des römisch-deutschen Reiches in Rom gekrönt und unter Maximilian I. fand der Aufbruch in die so genannte Neuzeit statt.

    Spätmittelalter entdecken