Malen wie in der Steinzeit

    Mitmachtipp Steinzeit: Höhlenmalerei

    Schon vor 38.000 Jahren malten die Menschen gerne. Dasfür benutzten sie Naturfarben, mit denen sie auf Höhlenwände zeichneten. Vor allem Tiere wie Bisons, Hirsche und Mammuts malten sie, aber auch ihre Handabdrücke oder Strichmännchen.

    Um wie ein Höhlenmaler zu zeichnen, kannst du ein Stück Packpapier benutzen. Dann brauchst du noch Wachsmalstifte oder Pastellkreiden. Am besten in den Erdfarben: Braun, Schwarz, Beige oder Dunkelrot. Und schon kannst du loslegen!

    Wenn du noch einen Rahmen besorgst, kannst du dein Bild auch verschenken. Oder du hängst es ohne Rahmen in deinem Zimmer auf und machst es dir steinzeitlich gemütlich!

    Einen Handabdruck kannst du so herstellen:

    1.

    Ummale die Hand mit einem Bleistift.

    2.

    Zeichne die Umrisse nach.

    3.

    Male außen noch ein wenig Farbe hin und vielleicht noch ein paar Punkte. Schon hast du einen Handabdruck wie der aus der Höhle Pech Merle.

    Hier siehst du ein paar weitere Beispiele, wie dein Bild aussehen könnte: