Zeitstrahl

    Bronzezeit

    von 2.200 v. Chr. bis 800 v. Chr.

    Bronzezeit: ein neuer Werkstoff!

    In der Bronzezeit wurden Gegenstände vor allem aus diesem festen Metall gefertigt. Bronze wurde der wichtigste Werkstoff. Mischt man 9 Teile Kupfer mit 1 Teil Zinn, entsteht Bronze. Sie ist viel härter als Kupfer und somit besser für Waffen, Werkzeuge und sonstige Gegenstände geeignet. Als neue Waffe wurden nun Schwerter angefertigt. Man stellte auch Schmuck aus Bronze her, der oft aufwendig verziert wurde.

    Was änderte sich noch in der Bronzezeit?

    In der Bronzezeit änderte sich auch sonst einiges. Der Handel blühte auf, es gab befestigte Dörfer. Bronzegießer wurden angesehene Leute.

    Die Art der Bestattung wandelte sich von Hockergräbern zu Hügelgräbern und schließlich zu Urnenfeldern. Pferde wurden gezähmt und dienten nun als Reittiere.

    Vorgeschichte entdecken