Römisches Mosaik - eine Vogeltränke

    Die Römer liebten Mosaike. Aus vielen kleinen Steinen setzten sie Bilder zusammen und schmückten damit die Fußböden ihrer Villen. Manchmal waren darauf Szenen aus der Mythologie zu sehen, manchmal warnte ein Hund vor Einbrechern, manchmal gestaltete man auch einfach schöne Muster. Es gab schwarz-weiße und bunte Mosaike.

    Ein solches Mosaik kannst du dir auch basteln! Wie wäre es mit einer Vogeltränke für den Garten? Das ist auch ein hübsches Geschenk.

    Du brauchst für die Vogeltränke:

    • einen möglichst glasierten großen Blumen-Untersetzer (Durchmesser ca. 30 cm)
    • Mosaiksteinchen und/oder Glasnuggets. Auch Kieselsteine kann man verwenden.
    • Fliesenkleber oder Glasmosaik-Kleber
    • Fugenmasse, eine Schüssel und einen alten Löffel zum Anrühren
    • Malerkrepp
    • einen Schwamm
    • Gummihandschuhe sind sinnvoll

    1. Steine legen

    Ordne die Steinchen auf dem Untersetzer an, so wie es dir gefällt.

    2. Aufkleben!

    Klebe die Steine mit dem Fliesenkleber fest. Du kannst auch den inneren Rand bekleben. Warten, bis die Steine wirklich fest kleben!

    3. Malerkrepp aufkleben

    Klebe den oberen Rand mit Malerkrepp ab, dann bekommst du einen schönen geraden Rand.

    4. Fugenmasse anrühren

    Rühre die Fugenmasse an. 4 Teile Fugenmasse sollen mit 2 Teilen Wasser verrührt werden. Die Konsistenz soll wie Zahnpasta sein.

    5. Verteile die Fugenmasse

    Verteile die Masse gleichmäßig über und zwischen den Steinchen. Streiche alles gerade.

    6. Überflüssige Masse entfernen und polieren

    Nach etwa 30 Minuten kannst du die Masse über den Steinen mit einem feuchten Schwamm entfernen. Poliere schließlich den letzten Schleier auf den Fliesen weg.

    7. Fertig!

    Fertig ist die Vogeltränke! Lass das Ganze dann gut durchtrocknen, ehe du Wasser für die Vögel einfüllst!