Zeitstrahl

    Königszeit

    von 753 v. Chr. bis 509 v. Chr.

    Der Sage nach wurde Rom im Jahre 753 v. Chr. gegründet. Aus den Dörfern auf den sieben Hügeln am Tiber entwickelte sich eine Stadt.

    Nach dem ersten - sagenhaften - König Romulus herrschten sechs weitere Könige, mindestens die letzten drei waren Etrusker. Das Volk der Etrusker beherrschte zu dieser Zeit Nord- und Mittelitalien.

    Nach der Vertreibung des letzten etruskischen Königs Tarquinius Suberbus im Jahr 509 v. Chr. wurde Rom zur Republik.

    Die Königszeit ist die erste Epoche des Römischen Reiches. Wie kam es dazu? Wie wurde Rom gegründet und was erzählt die Sage von Romulus und Remus?

    Rom entdecken