Zeitstrahl

    Mesoamerika

    von 1.200 v. Chr. bis 500

    Wo liegt Mesoamerika?

    Mesoamerika nennt man eine Region in Mittelamerika. Hier entwickelten sich die ersten frühen Kulturen des Kontinents.

    Im Westen gab es mehrere Kulturen: die Olmeken, die Kultur von Teotihuacán, die Zapoteken und später die Tolteken, die Mixteken und die Azteken.
    Im Osten war die Kultur der Maya zu Hause. Sie hatte besonders lange Bestand, nämlich von etwa 1000 v. Chr. bis ins 16. Jahrhundert.

    All diese Kulturen haben Gemeinsamkeiten. So bauten sie Mais als Grundnahrungsmittel an. Sie schätzten Jade als Schmuckstein. Sie betrieben rituelle Ballspiele. Sie bauten Pyramiden und Paläste. Das Kunsthandwerk war weit entwickelt. Sie benutzten ein Kalendersystem und teilweise auch Schrift.

    Mesoamerika entdecken