Zeitstrahl

    Babylonische Gefangenschaft der Kirche

    von 1309 bis 1377

    Seit 1309 nahmen die Päpste ihren Sitz nicht mehr in Rom ein, sondern in der südfranzösischen Stadt Avignon. Man spricht hier vom Papsttum in Avignon oder der Avignonesischen Gefangenschaft der Kirche

    Insgesamt herrschten sieben Päpste in Avignon, bis das Papsttum wieder nach Rom verlegt wurde. Erst Papst Gregor XI. kehrte wieder nach Rom zurück, starb allerdings schon kurz nach seiner Rückkehr. Erst der nach dem Tode Gregors gewählte Papst Urban VI. war wieder ein "richtiger Papst."

    Ab 1378 begann eine große Spaltung der Kirche, das nennt man auch das "Große Schisma" oder das "Große abendländische Schisma".  Die französischen Kardinäle waren nicht mit der Wahl Urbans VI. einverstanden und wollten einen anderen Papst.

    Spätmittelalter entdecken
    WERBUNG