Wer war der Abbé Sieyès?

    Emmanuel Joseph Sieyès veröffentlichte im Februar 1789 seine Schrift "Was ist der Dritte Stand?" Damit wurde er zu einem wichtigen Theoretiker der Französischen Revolution.
     

    Was ist der Dritte Stand?

    Sieyès war ein französischer Priester, ein Abbé. Er war ein Anhänger der Aufklärung und stellte das alte Ständesystem in Frage. Seine Schrift "Was ist der Dritte Stand?" begann er mit eben dieser und zwei weiteren Fragen und Antworten:

    "1. Was ist der Dritte Stand? - Alles. 2. Was ist er bisher in der politischen Ordnung gewesen? - Nichts. 3. Was fordert er? - Darin etwas zu werden."

    Sieyès als Abgeordneter

    Die Flugschrift erregte großes Aufsehen, als sie erschien. Sieyès wurde in die Versammlung der Generalstände gewählt - und zwar als Abgeordneter des Dritten Standes, nicht des Klerus, dem er ja eigentlich angehörte. In der Nationalversammlung gestaltete er dann die Ausarbeitung der Verfassung mit.
     

    Sieyès als Direktor und Konsul

    Später war Sieyès am Sturz von Robespierrre und der Beendigung der Schreckensherrschaft beteiligt. Ab Mai 1799 gehörte er dem Direktorium an. Nach dem Staatsstreich von Napoleon im November 1799 wurde Sieyès einer der drei Konsuln.