Römische Zahlen

    Unsere Zahlen 1, 2, 3 usw. haben wir nicht von den Römern übernommen. Sie sind arabischen Ursprungs.

    Trotzdem sieht man immer mal wieder auch bei uns römische Zahlen und es ist gut zu wissen, wie man sie liest. So werden Jahreszahlen an älteren Häusern manchmal in römischen Zahlen angegeben.

    I = 1, II = 2, III = 3, IV = 4, V = 5

    VI = 6, VII = 7, VIII = 8, IX = 9, X = 10

    L = 50, C = 100, D = 500, M = 1000

    Was bedeutet dann: MDCCLIX?

    Auch auf Ziffernblättern von Uhren werden manchmal römische Zahlen benutzt.

    Könige gleichen Namens bezeichnet man zur Unterscheidung ebenfalls mit römischen Ziffern: Otto III. (Otto der Dritte) zum Beispiel oder Elisabeth II. (Elisabeth die Zweite).