Zeitstrahl

    Das Dreikaiserjahr

    1888

    Warum Dreikaiserjahr?

    Das Jahr 1888 ging als das so genannte Dreikaiserjahr in die Geschichte ein. Drei Kaiser folgen kurz nacheinander. Im März 1888 starb der erste Kaiser des Deutschen Reiches Wilhelm I.  Doch zu diesem Zeitpunkt war sein Sohn und Erbe, Friedrich III., schon sehr schwer krank, denn er litt an Kehlkopfkrebs. Dennoch wurde er Kaiser, doch dauerte seine Regierungszeit nur 99 Tage. Schon am 15. Juni 1888 folgte ihm sein Sohn Wilhelm II. auf den deutschen Kaiserthron nach. So regierten innerhalb von nur drei Monaten drei Generationen das Deutsche Reich.

    So kann man sich das Datum gut merken

    Es blieb dazu ein Spruch: „Wilhelm I. war der greise Kaiser, Friedrich III. der weise Kaiser und Wilhelm II. der Reisekaiser.“ Und will man sich das Datum einprägen, dann geht auch dies ganz einfach „Eins und dreimal acht: Drei Kaiser an der Macht".

    Nationalstaaten entdecken