Zeitstrahl

    Habeas-Corpus-Akte

    1679

    Was bedeutete de Habeas-Corpus-Akte?

    Habeas-Corpus-Akte bedeutet übersetzt "Du mögest den Körper haben". Was bedeutete das nun?

    Ursprünglich war es im Mittelalter so, dass der König gegen jede beliebige Person einen Haftbefehl erlassen konnte.

    Willkürentscheidungen wurden verhindert

    Dieses Gesetz, das "Habeas-Corpus-Akte" genannt wurde, verhinderte in erster Linie willkürliche Entscheidungen des Königs. Die Durchsetzung dieses Gesetzes war dem Parlament zu verdanken. Karl II. hatte sich zu beugen und wurde gezwungen, die Akte unterzeichnen. Jetzt musste ein Verhafteter innerhalb von drei Tagen einem Haftrichter vorgeführt werden. Noch heute steht dieses Gesetz dafür, dass in einem Land ein Rechtsstaat besteht.

    Absolutismus entdecken