Zeitstrahl

    Die Cheops-Pyramide: ist sie die größte?

    2.588 v. Chr.

    Ein Weltwunder diese Pyramide

    Die Cheops Pyramide von Giseh zählt zu den sieben Weltwundern der Antike und ist das einzige, das noch erhalten geblieben ist.

    Die Höhe der Cheopspyramide betrug einmal exakt 146,60 Meter. Dann verlor sie aber ihre Spitze und damit verringerte sich ihre Höhe auf 137,50 Meter. Immer noch ganz schön hoch. Aber sie ist nicht nur hoch. Irgendein schlauer Mensch und wohl auch guter Rechner hat herausgefunden, dass der Petersdom in Rom, die St. Pauls-Kathedrale in London, der Dom von Mailand und der Dom von Florenz darin Platz gefunden hätten. Bis ins 19. Jahrhundert war die Cheopspyramide das höchste Gebäude, das je von Menschen erbaut wurde.

    Sie ist doch die größte

    Übrigens hat Cheops seine Pyramide nicht auf dem höchsten Punkt erbaut. Das hat später der Pharao Chephren getan und obwohl seine Pyramide kleiner ist als die von Cheops, wirkt sie heute größer, einfach weil sie auf einer kleinen Anhöhe erbaut wurde. Ganz schön tricky dieser Pharao Chephren. Der Bau der Pyramide und der Tempelanlagen um die Pyramiden hat viele Jahre gedauert, aber wie lange genau, da sind sich die Forscher wieder nicht sicher. 

    Wie die ägyptischen Arbeiter diese Steinquader aufeinander geschichtet haben, das ist immer noch nicht genau erforscht. Wahrscheinlich funktionierte das mit Rampen. Hier gibt es ganz viele verschiedene Überlegungen, wie die Ägypter das geschafft haben.

    Ägypten entdecken