Wer waren die Ritter?

    Reitende Ritter

    Das Wort Ritter bedeutet eigentlich Reiter. Ein Ritter war also ein Krieger zu Pferd.

    Ritter gab es ab dem 11. Jahrhundert. Zunächst konnten nur adlige Grundherren Ritter werden, dann auch Hofbeamte, die sogenannten Ministerialen. Bald durften dann nur noch die Söhne dieser Ritter selber Ritter werden. Ab dem 13. Jahrhundert bildeten die Ritter einen eigenen Stand in der mittelalterlichen Gesellschaft.

    Ein Ritter erhielt eine Ausbildung an einem Adels-Hof, wo er als Knappe das Kämpfen mit Schwert und Lanze lernte. Für ihren Fürsten und Lehnsherren mussten die Ritter im Falle eines Krieges in den Kampf ziehen.

    Mehr zu den Rittern erfährst du beim Hellen Köpfchen!