Zeitstrahl

    Der Klub der Jakobiner

    von 1789 bis 1794

    In ganz Paris wurden nun politische Klubs gegründet. Endlich durfte der Bürger mitbestimmen und das wollten sich viele Menschen nicht nehmen lassen! Im ehemaligen Kloster der Jakobiner (ein Orden der Dominikaner) wurde im Dezember 1789 ein Klub gegründet, der noch eine wichtige Rolle spielen sollte: der Jakobinerklub.

    Anhänger der Republik

    Die Jakobiner strebten eine Abschaffung der Monarchie an. Sie wollten die Republik als Staatsform. Es sollte also keinen König mehr geben und das Volk sollte durch Abgeordnete regieren. Auch in anderen Klubs besaßen die Anhänger der Republik bald eine Mehrheit.

    Für das einfache Volk

    Der Jakobinerklub wurde von Claude-Christophe Gourdan gegründet. Der war Abgeordneter des Dritten Standes. Die Jakobiner traten für das einfache Volk, für die Kleinbürger und Arbeiter, ein. Später erzwangen die Jakobiner den Prozess gegen den König und errichteten eine Terrorherrschaft. Bekannte Jakobiner waren Marat, Desmoulins, Danton und Robespierre.

    Französische Revolution entdecken