Zeitstrahl

    1. Triumvirat: Cäsar, Pompeius, Crassus

    60 v. Chr.

    Drei Männer an der Macht

    Pompeius und Crassus hatten sich in den Jahren nach Sulla und Marius einen Namen gemacht. So schlug Crassus einen Sklavenaufstand unter Spartakus nieder (75 v. Chr.). Unter Pompeius wurde die Seeräuberei zurückgedrängt und 63 v. Chr. das Mithridatenreich erobert.

    Im Jahre 60 v. Chr. weigerte sich der Senat, Pompeius' Forderungen auf Versorgung seiner Veteranen (altgediente Soldaten) nachzukommen. Zusammen mit Crassus und Gaius Julius Cäsar schloss er ein Bündnis, das Triumvirat.

    Crassus galt als einer der reichsten Männer Roms, Pompeius war der erfolgreichste Feldherr und Cäsar hatte in den vorangehenden Jahren seine politische Macht ausgedehnt. Auf der Ämterlaufbahn war er inzwischen Prätor und schließlich Statthalter in Spanien geworden.

    Rom entdecken