Zeitstrahl

    Echnaton - der Rebell unter den Pharaonen

    von 1.352 v. Chr. bis 1.336 v. Chr.

    Echnaton stellt Ägypten auf den Kopf

    Der Pharao Echnaton hat Ägypten komplett verändert. Er verbot die alten Götter und führte einen neuen Kult um den Gott Aton ein. Seine Frau war die berühmte Königin Nofretete, die wir heute noch als Symbol für Schönheit verstehen.

    Warum ändert er seinen Namen?

    Der Pharao Amenophis IV (Echnaton) ersetzte die Amun-Religion durch die Region von Aton, der Sonnenscheibe. Er ließ die alten Tempel schließen und vertrieb die Priester. Er verließ Theben und gründete eine neue Hauptstadt mit dem Namen Achet-Aton. Heute heißt diese Stadt Tell el-Amarna oder auch Armarna. Warum er seinen Namen verändert hat, wissen wir heute nicht. Vielleicht war es allein seine Idee, weil er den Gott Aton so verehrte, vielleicht wurde er auch beeinflusst. Wie so oft in der Geschichte Ägyptens liegen die Gründe im Dunkeln und bleiben vorerst ein Geheimnis. 

    Ägypten entdecken