Zeitstrahl

    Königin Hatschepsut - eine berühmte Frau auf dem Pharaonenthron

    von 1.473 v. Chr. bis 1.458 v. Chr.

    Hatschepsut

    Hatschepsut übernahm für ihren Stiefsohn Thutmosis III., als ihr Mann Thutmosis II. starb, die Regierung. Sie wurde eine der mächtigsten Frauen der Welt.
    Es war nicht ungewöhnlich, dass Frauen den ägyptischen Thron bestiegen, doch nicht alle haben so große Bedeutung erlangt wie die Königin Hatschepsut. Aber Hatschepsut, die 1473 v. Chr. die Regentschaft übernahm, wurde sehr berühmt.

    Sie baute sich einen Palast und eine Grabstätte im berühmten Tal der Könige. Manche Abbildungen sehen lustig aus, da trägt Hatschepsut einen Bart wie ein Mann. Sie soll eine sehr schöne, intelligente und tatkräftige Frau gewesen sein. Der Name Hatschepsut bedeutet übrigens „Die erste der vornehmen Frauen (Damen)".

    Hatschepsut regierte für ihren Stiefsohn Thutmosis III, der noch sehr jung gewesen ist, als sein Vater starb. 

    Hatschepsuts Name wurde nach ihrem Tode gelöscht

    Nach dem Tode Hatschepsuts hat ihr Stiefsohn der Pharao Thutmosis III. den Namen der Pharaonin aus vielen Gebäuden gelöscht. Manche Forscher meinen deshalb, er habe sie gehasst. Hatschepsuts Grab war übrigens das erste Grab, das im Tal der Königinnen angelegt wurde.

    Ägypten entdecken